Ticker zum Nachlesen

VAR-Wahnsinn und Drama in der Nachspielzeit: Bayern verpatzt Generalprobe vor Lewy-Wiedersehen

Ausgleich für den VfB Stuttgart: Manuel Neuer vom FC Bayern ist geschlagen.
+
Ausgleich für den VfB Stuttgart: Manuel Neuer vom FC Bayern ist geschlagen.

Der FC Bayern spielt in der Fußball-Bundesliga zum dritten Mal in Folge nur unentschieden. Gegen den VfB Stuttgart haben die Münchner noch Glück. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

Fazit: Bayern München tritt nach dem dritten Unentschieden in Serie in der Fußball-Bundesliga auf der Stelle und geht angeschlagen in das brisante Wiedersehen mit Robert Lewandowski. Der deutsche Rekordmeister kam gegen den VfB Stuttgart nicht über ein enttäuschendes 2:2 (1:0) hinaus. Gegen den FC Barcelona mit dem früheren Münchner Torgaranten Lewandowski muss am Dienstag in der Champions League eine deutliche Steigerung her.

Mathys Tel brachte die Bayern in Führung und verewigte sich im Alter von 17 Jahren und 136 Tagen als jüngster Torschütze in der Münchner Bundesliga-Historie (36.). Der eingewechselte Chris Führich egalisierte (57.) für den VfB, Jamal Musiala (60.) stellte den alten Abstand wieder her. Doch Neuzugang Serhou Guirassy (90.+2, Foulelfmeter) schockte die Münchner.

FC Bayern - VfB Stuttgart 2:2 (1:0)

Aufstellung Bayern:Neuer - Mazraoui (61. Stanisic), Upamecano, de Ligt, Davies - Kimmich, Goretzka - Müller (69. Choupo-Moting), Musiala (81. Gravenberch) - Tel (61. Sané), Gnabry (81. Mané)
Aufstellung Stuttgart:F. Müller - Mavropanos (84. Stenzel), Anton, Ito - Silas (75. Perea), W. Endo (75. Egloff), Karazor, Sosa, Ahamada (84. Milot) - Guirassy, Tiago Tomas (46. Führich)
Tor:1:0 Tel (36.), 1:1 Führich (57.), 2:1 Musiala (60.), 2:2 Guirassy (90.+2, Elfmeter)

Nur 2:2 gegen den VfB Stuttgart: FC Bayern bleibt in der Bundesliga wieder ohne Sieg

90. Minute + 5: Das Spiel ist aus! Der FC Bayern spielt in der Bundesliga zum dritten Mal in Folge nur unentschieden. Der Ausgleich des VfB Stuttgart fällt erst in der Nachspielzeit.

90. Minute + 4: Davies kommt nochmal an den Strafraum, wird aber geblockt. Abstoß Stuttgart.

Münchner kassieren Ausgleich in Nachspielzeit: Matthijs de Ligt verschuldet Foulelfmeter

90. Minute + 2: Tor!!! FC Bayern - VfB Stuttgart 2:2, Torschütze: Guirassy (Foulelfmeter). Der Ball ist drin! Und wie! Guirassy hämmert die Kugel vom Punkt in den Winkel. Da steckt viel Überzeugung dahinter. Keine Abwehrchance für Neuer.

90. Minute + 1: Elfmeter für Stuttgart! Er gibt ihn. Schiri Dingert schaut sich die Szene am Monitor an und erkennt ein Foul.

89. Minute: Uhhhhhh ... gibt es noch Elfmeter für Stuttgart? Guirassy kommt am Fünfmeterraum vor de Ligt an den Ball, der den Stürmer foult.

84. Minute: Doppel-Wechsel beim VfB: Stenzel für Mavropanos, Milot für Ahamada.

81. Minute: Doppel-Wechsel bei Bayern: Gravenberch kommt für Musiala, Mané ersetzt Gnabry im Sturm.

79. Minute: Uhhhhhh ... was ist denn heute mit Kimmich los?? Neuer spielt auf seinen Nationalmannschaftskollegen. Der Schwabe in Diensten der Bayern zögert lange. Ahamada kommt angerauscht und räumt den Sechser ab, der auch in dieser Szene nicht gut aussieht. Guirassy schießt ein, doch auch dieser Treffer zählt nicht. Zu Recht. Das war ein klares Foul von Ahamada, dennoch hatten die Bayern jetzt mehrere schläfrige Szenen in der Defensive.

75. Minute: Doppel-Wechsel beim VfB: Egloff darf für Endo ran, der junge Kolumbianer Perea ersetzt im Angriff Silas.

74. Minute: Riesen-Chance für Stuttgart! Die Bayern bekommen bei einem Angriff der Schwaben überhaupt keinen Zugriff. Sosa legt für Guirassy ab, der den Ball ansatzlos gegen das Lattenkreuz hämmert. Das war knapp!

69. Minute: Wechsel beim FC Bayern: Choupo-Moting wird für den Sturm eingewechselt. Müller macht für ihn Platz.

66. Minute: Die Bayern legen sich die Schwaben zurecht und arbeiten am dritten Tor. Doch noch will es nicht fallen.

62. Minute: Riesen-Chance für Bayern! Schnelles Umschaltspiel der Münchner. Musiala dreht sich und spielt durch die Gasse auf Gnabry. Der gebürtige Stuttgarter scheitert im Eins-gegen-eins an Müller, der mit einem Fußreflex prächtig pariert.

61. Minute: Doppel-Wechsel bei Bayern: Stanisic ersetzt auf rechts Außen Mazraoui. Sané kommt für Tel in die Partie.

FC Bayern schlägt prompt zurück: Musiala kontert VfB-Ausgleich umgehend

60. Minute: Tooooorrrr!!! FC Bayern - VfB Stuttgart 2:1, Torschütze: Musiala. Überragend gemacht. Der VfB steht ganz tief in der eigenen Box. Mazraoui spielt auf Musiala, wie im Pressing beim Eishockey oder beim Kreisspiel im Handball. Musiala wackelt den ersten Stuttgarter aus, der aus der Mauer kommt, täuscht an und zieht dann mit links ab. Der Ball passt genau in die linke Ecke.

Manuel Neuer geschlagen: Der VfB Stuttgart gleicht zwischenzeitlich zum 1:1 aus.

57. Minute: Tor!!! FC Bayern - VfB Stuttgart 1:1, Torschütze: Führich. Da ist der Ausgleich! Schläfrige Bayern. Kein gutes Zuspiel von Davies auf Musiala. Mavropanos, die Griechen-Kante aus dem Schwabenland, geht mit seiner ganzen Wucht dazwischen und zündet den Turbo. Er legt den Ball schnell auf Führich, der aus der Drehung dynamisch abzieht. Der Ball schlägt in die linke Ecke ein.

Glück für die Bayern: Schiri Dingert gibt Stuttgarter Tor nicht

51. Minute: Uhhhhhhh ... strittige Szene! Der Ball ist im Münchner Tor! Der VfB schiebt im Strafraum aggressiv drauf. Kimmich verliert den Ball schlampig gegen Führich, der auf Guirassy querlegt. Der Stürmer muss nur noch die Innenseite hinhalten und Neuer ist geschlagen. Aber: Der Treffer zählt nicht. Das wird Diskussionen nach sich ziehen. Das sorgt Gesprächsstoff. Schiri Dingert schaut sich die Szene am Monitor an und erkennt einen minimalen Zupfer von Führich gegen Kimmich. Aber der war wirklich nur minimal. Glück für Kimmich, Glück für die Bayern. Das Foul pfeift sicher nicht jeder Referee.

49. Minute: Die Bayern halten den Druck nach dem Seitenwechsel hoch. Sie schieben die Schwaben mit ihrem Pressing weit in deren Hälfte.

46. Minute: Wechsel beim VfB: Führich ersetzt im Angriff den blasen Tiago Tomas. Vom Portugiesen kam heute wenig.

46. Minute: Weiter geht es in München! Die Bayern haben Anstoß.

Gegen den VfB Stuttgart: FC Bayern führt zur Pause in der Allianz Arena

45. Minute: Pünktliche Pause in Fröttmaning!

40. Minute: Die Schwaben wirken nach dem Rückstand nicht geschockt, greifen weiter vereinzelt an. München hat aber deutlich mehr Ballbesitz.

Torschütze gegen den VfB Stuttgart: Bayerns Mathys Tel (Nummer 39).

17-Jährige trifft für Bayern: Mathys Tel bringt Münchner in Führung

36. Minute: Toooooorrrrr!!! FC Bayern - VfB Stuttgart 1:0, Torschütze: Tel. Die Führung für die Münchner! Bundesliga-Premieren-Tor für den erst 17-jährigen Franzosen. Davies verlädt an der Grundlinie Mavropanos und spielt den Ball flach in den Rücken der VfB-Abwehr. Tel setzt sich von seinem Gegenspieler ab und trifft mit einem satten Flachschuss.

33. Minute: Gnabry mit der Chance! Der gebürtige Stuttgarter zirkelt den Ball über den Giebel des VfB-Tores hinweg.

30. Minute: Riesen-Doppelchance für die Bayern! Flanke von Mazraoui vor den Fünfmeterraum. Tel schießt aus kurzer Distanz Torwart Müller an. Der Keeper pariert auch den Nachschuss von Gnabry. Da lag das 1:0 in der Luft ...

25. Minute: Gefährlich! Sosa schnippelt eine Standardflanke vor den Fünfmeterraum. Anton kommt beinahe mit dem Kopf hin, und Neuer zögert mit dem Herauskommen. Letztlich hat der Weltmeister den Ball aber sicher.

Gegen den VfB Stuttgart gefordert: Jamal Musiala (li.) und der FC Bayern.

Stuttgart wehrt sich in München: Abschluss von Silas geht knapp neben das Bayern-Tor

21. Minute: Tückisch! Diagonalball an den zweiten Pfosten des Münchner Tores. Silas nimmt den Ball direkt mit der Innenseite. Der Ball geht am langen Pfosten aber deutlich vorbei. Auch Tiago Tomas kommt zu spät. Der VfB setzt auf Konter.

18. Minute: Erster Torabschluss der Bayern: Kimmich zirkelt einen Freistoß auf das Tornetz der Schwaben. Erstmals geht ein Raunen durch die Arena in Fröttmaning.

14. Minute: Gefährlich! Guirassy schlägt den Ball scharf vom ersten Pfosten auf die lange Ecke. Sosa kommt angerauscht, wird bei seinem Schuss aber von Tel geblockt.

13. Minute: Tückische Flanke des VfB in den Strafraum der Münchner. Guirassy kommt aber nicht an die Kugel. Dennoch: Die Schwaben spielen munter mit.

Bayern müht sich gegen den VfB: Stuttgarter machen das Mittelfeld dicht

10. Minute: Die Münchner kommen noch nicht durch. Bei Ballbesitz der Bayern steht der VfB im Mittelfeld kompakt und hinten tief.

7. Minute: Guirassy schickt Silas nach einer Balleroberung in Richtung Grundlinie. Die Bayern-Abwehr hat aber aufgepasst.

4. Minute: Gelbe Karte gegen Sosa (Stuttgart): Der Außenverteidiger des VfB fährt Mazraoui von der Seite hart in die Parade.

3. Minute: Erster langer Ball der Bayern vor das Tor der Schwaben. Kein Problem aber für Goalie Müller.

1. Minute: Los geht es mit dem Südschlager der Bundesliga!

VfB mit guten Erinnerungen an München: Stuttgarter holten gegen Bayern Punkt gegen Abstieg

Update vom 10. September, 15.20 Uhr: Der VfB Stuttgart holte am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison beim FC Bayern ein 2:2. Für die Schwaben war es ein ganz entscheidender Punkt für den Klassenerhalt das Wochenende darauf gegen den 1. FC Köln (2:1).

„Wir werden in der Vorbereitung Videoszenen einfließen lassen, um den Jungs zu zeigen, dass sie es können“, erklärte Trainer Pellegrino Matarazzo vor der Partie heute in München.

Warum Tel und Mazraoui? Nagelsmann erklärt Bayern-Aufstellung bei Sky

Update vom 10. September, 15.05 Uhr: FCB-Trainer Julian Nagelsmann steht bei Sky am Mikrofon. Der 35-jährige Oberbayer spricht über die Aufstellung der Münchner.

Es gehe um „viel Belastungssteuerung, um Spielern eine Pause zu geben, die viel spielen. Andererseits auch, um anderen Spielern eine Chance zu geben, die weniger spielen“, erklärt Nagelsmann: „Heute bekommen Neuzugänge ihre Chance zu spielen, diese gilt es zu nutzen.“ Es gelte das Motto „Vollgas“.

VfB mit nur vier Punkten: Stuttgarts Abwehrchef Mavropanos glaubt an gutes Ergebnis beim FC Bayern

Update vom 10. September, 15 Uhr: Der VfB Stuttgart hat von den ersten fünf Spielen nur eines verloren, aber mit vier Unentschieden nur vier Punkte geholt.

„Bayern ist natürlich ein harter Gegner. Wir fahren aber nicht einfach nur so nach München. Wir kämpfen für das bestmögliche Ergebnis. In der letzten Saison konnte man schon sehen, dass wir gut gegen sie aussehen können. Wenn wir uns auf unsere Stärken konzentrieren, ist ein gutes Ergebnis drin“, meint Abwehrchef Konstantinos Mavropanos im Interview mit der Münchner tz vor dem Spiel des VfB beim FC Bayern.

Mathys Tel und Noussair Mazraoui in der Startelf: Julian Nagelsmann gibt der zweiten Reihe eine Chance

Update vom 10. September, 14.50 Uhr: Mathys Tel und Noussair Mazraoui stehen also in der Startelf des FC Bayern. Und auch Leon Goretzka darf bei den Münchnern wieder von Anfang an ran. Zuletzt berichtete Sport1, der Mittelfeldstratege sei unzufrieden mit seiner Reservistenrolle.

Jetzt rotiert Julian Nagelsmann also, damit alle zu mehr Einsatzzeiten kommen. „Es ist nicht einfach, diesen Kader bei Laune zu halten“, sagt Sky-Experte Dietmar „Didi“ Hamann vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart.

Update vom 10. September, 14.32 Uhr: Zur Aufstellung des VfB Stuttgart: Erstmals steht Kalajdzic-Ersatz Guirassy in der Startelf. Der Stürmer aus Guinea steht im Angriff neben dem Portugiesen Tiago Tomas.

Aufstellung des FC Bayern: Tel und Mazraoui stehen überraschend in der Startelf

Update vom 10. September, 14.20 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist schon da. Und FCB-Coach Julian Nagelsmann hat zwei faustdicke Überraschungen parat. So starten Mathys Tel und Noussair Mazraoui. Leon Goreztka steht erstmals wieder in der Bundesliga-Startelf.

Leroy Sané, Sadio Mané, Lucas Hernández, Marcel Sabitzer und Benjamin Pavard müssen dagegen auf der Bank Platz nehmen.

Aufstellung FC Bayern: Neuer - Mazraoui, Upamecano, de Ligt, Davies - Kimmich - Gnabry, Müller, Goretzka, Musiala - Tel

Erstmeldung vom 10. September: München - Es war ein prächtiger Abend in San Siro am Mittwoch: Der FC Bayern besiegte Inter Mailand zum Champions-League-Auftakt und wendete damit eine Mini-Krise nach zwei 1:1-Unentschieden in Folge in der Fußball-Bundesliga ab.

FC Bayern gegen den VfB Stuttgart: Rekordmeister bekommt es mit den Schwaben zu tun

Jetzt soll das Starensemble auch national wieder auf Touren kommen. Ein Blick auf die Tabelle verrät: Der deutsche Bundesliga-Rekordmeister ist aktuell nur Dritter hinter dem SC Freiburg und Herausforderer Borussia Dortmund. „Ich glaube, jeder will deutscher Meister werden und wir sind nicht Erster“, sagte deshalb Trainer Julian Nagelsmann vor dem Heimspiel des FC Bayern gegen den VfB Stuttgart an diesem Samstagnachmittag (ab 15.30 Uhr).

„Wer gegen Stuttgart die Handbremse zieht, kann am Dienstag gegen Barcelona die Parkbremse reinmachen“, meinte der 35-jährige Coach mit Blick auf die Königsklassen-Partie gegen den FC Barcelona und das Wiedersehen mit Goalgetter Robert Lewandowski - ebenfalls in der Allianz Arena in München.

Julian Nagelsmann verrät Aufstellung: Jamal Musiala und Serge Gnabry stehen in der Startelf

Gegen die Schwaben müssen die Bayern auf Flügelspieler Kingsley Coman verzichten. Der Franzose hat sich im Abschlusstraining am Freitag einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt vorerst aus.

Jamal Musiala und Serge Gnabry sollen im Vergleich zum 2:0 gegen Inter Mailand neu in die Offensive rücken. Der in Mailand herausragende Nationalspieler Leroy Sané werde zur Erholung zunächst auf der Bank sitzen, kündigte Nagelsmann schon am Tag vor dem Bundesliga-Spiel an und verriet damit recht früh Teile seiner Aufstellung. So soll auch Leon Goretzka starten.

Verfolgen Sie das Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern und dem VfB Stuttgart ab 15.30 Uhr hier im Live-Ticker. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Mit ihm zu spielen, wäre richtig cool“: Musiala rät Bayern indirekt zu Transfer
„Mit ihm zu spielen, wäre richtig cool“: Musiala rät Bayern indirekt zu Transfer
„Mit ihm zu spielen, wäre richtig cool“: Musiala rät Bayern indirekt zu Transfer
ARD-Moderatorin Lea Wagner hat nach der WM gleich das nächste Großprojekt
ARD-Moderatorin Lea Wagner hat nach der WM gleich das nächste Großprojekt
ARD-Moderatorin Lea Wagner hat nach der WM gleich das nächste Großprojekt
Nach WM-Drama: Mutter hielt Hernandez offenbar von Karriereende ab
Nach WM-Drama: Mutter hielt Hernandez offenbar von Karriereende ab
Nach WM-Drama: Mutter hielt Hernandez offenbar von Karriereende ab
Wellmer ersetzt Bommes bei der WM 2022: Auftritt mit Schweinsteiger sorgte im Vorjahr für Schlagzeilen
Wellmer ersetzt Bommes bei der WM 2022: Auftritt mit Schweinsteiger sorgte im Vorjahr für Schlagzeilen
Wellmer ersetzt Bommes bei der WM 2022: Auftritt mit Schweinsteiger sorgte im Vorjahr für Schlagzeilen

Kommentare