Hannoveraner verpasst EM-Quali

Andreasen schneidet sich beim Paketöffnen - OP

+
Leon Andreasen.

Hannover - Leon Andreasen vom Fußball-Bundesligisten Hannover 96 hat sich nach einer ungewöhnlichen Verletzung einer Handoperation unterziehen müssen.

Der Eingriff fand am frühen Samstagabend unter Vollnarkose statt. Der Däne hatte sich nach Angaben des Clubs beim Öffnen eines Pakets mit einem Messer zwischen Daumen und Zeigefinger seiner linken Hand verletzt und eine tiefe Fleischwunde zugezogen. Auch die Sehne war betroffen. Andreasen hatte noch am Freitag beim 1:3 der Niedersachsen gegen Hertha BSC in der Startelf gestanden.

96-Mannschaftsarzt Axel Partenheimer informierte den Ärztestab der dänischen Nationalmannschaft. Der Defensivspieler war von Nationaltrainer Morten Olsen für die EM-Playoff-Spiele gegen Schweden berufen worden und muss nun eien Gipsschiene tragen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde