Leicester weiter souveräner Premier-League-Spitzenreiter

+
Der ehemalige Bundesliga-Profi Shinji Okazaki führt Leicester zum Sieg. Foto: Tim Keeton

Leicester (dpa) - Leicester City hat seinen Fünf-Punkte-Vorsprung an der Spitze der englischen Premier League behauptet. Der Tabellenführer schlug das erstmals von Rafael Benitez trainierte Team von Newcastle United mit 1:0 (1:0) und demonstrierte erneut seine Konstanz.

Den einzigen Treffer erzielte der frühere Bundesligaprofi Shinji Okazaki nach 24 Minuten. Auf Rang zwei in der englischen Fußball-Eliteliga hinter Leicester (63 Punkte) rangiert Tottenham Hotspur (58) vor dem FC Arsenal (52). Manchester United (47) mit Nationalmannschafts-Kapitän Bastian Schweinsteiger ist Sechster, der von Jürgen Klopp trainierte FC Liverpool (44) Achter.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg