Nur noch Stürmer Nummer vier

Lasogga prüft Transferoption: Wechsel zu Leeds United rückt näher

+
Pierre-Michel Lasogga wird wohl nicht mehr lange das Trikot des HSV tragen.

Der Wechsel von HSV-Profi Pierre-Michel Lasogga nach England rückt näher.

Der 25 Jahre alte Stürmer wurde für zwei Tage freigestellt, um die Transferoption zum englischen Zweitligisten Leeds United zu überprüfen, bestätigte der Hamburger SV am Montag. Der beim norddeutschen Fußball-Bundesligisten auf das Abstellgleis geratene Stürmer wird schon länger mit United in Verbindung gebracht.

Der klamme HSV möchte den Großverdiener gerne los werden. Denn der einstige Retter, der den HSV in der Saison 2013/14 mit 13 Toren und dem entscheidenden Treffer im Relegationsspiel bei Greuther Fürth (0:0/1:1) vor dem Abstieg aus der 1. Liga bewahrte, ist hinter Bobby Wood, Sven Schipplock und Luca Waldschmidt aktuell allenfalls nur noch Stürmer Nummer vier.

Lasogga unter den HSV-Topverdienern

Knackpunkt eines möglichen Deals dürfte das Geld sein. Der im Sommer 2014 für 8,5 Millionen Euro Ablöse von Hertha BSC verpflichtete Stürmer ist einer der Top-Verdiener im HSV-Kader, sein Vertrag läuft noch bis 2019. Dem Vernehmen nach könnte ein Wechsel auf die Insel klappen, wenn der HSV einen Teil der Gage übernähme.

Neben den in der WM-Qualifikation beschäftigten Nationalspielern und Lasogga fehlte zu Wochenbeginn auch Markus Gisdol. Der HSV-Coach ist bei der Trainertagung in Hannover, seine Assistenten vertreten ihn.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fußballer (26) beendet Karriere - aus tragischem Grund

Fußballer (26) beendet Karriere - aus tragischem Grund

Drama in der Bundesliga: Frankfurter Fan stirbt im Stadion

Drama in der Bundesliga: Frankfurter Fan stirbt im Stadion

Ex-Bundestrainer Vogts ätzt gegen Trainer-Ausbildung

Ex-Bundestrainer Vogts ätzt gegen Trainer-Ausbildung

Neue Attraktion: Batshuayi feiert Rekordeinstand beim BVB

Neue Attraktion: Batshuayi feiert Rekordeinstand beim BVB

Trainerfrage beim FC Bayern: Matthäus träumt von Jupp - und nennt Nachfolger

Trainerfrage beim FC Bayern: Matthäus träumt von Jupp - und nennt Nachfolger

Kommentare