Strafe für taktische Verwarnung

FIFA sperrt Griechen Manolas für WM-Playoffspiel

+
Der Grieche Kostas Manolas ist für das erste WM-Playoffspiel gegen Kroatien gesperrt.

Das hatte sich Abwehrspezialist Manolas anders vorgestellt: Die FIFA bestraft den griechischen Auswahlspieler für eine absichtliche Gelbe Karte und lässt ihn im Playoff-Spiel gegen Kroatien zusehen.

Zürich - Der Weltverband FIFA hat Griechenlands Auswahl-Verteidiger Kostas Manolas für das Playoff-Spiel der WM-Qualifikation am kommenden Donnerstag gegen Kroatien in Zagreb gesperrt. Der Profi des AS Rom sei für schuldig befunden worden, sich im Qualifikationsspiel gegen Zypern (2:1) in der 90. Minute wegen Zeitspiels „absichtlich eine Gelbe Karte eingehandelt zu haben“, teilte die FIFA am Freitag mit.

Abwehrspezialist wollte damit eine automatische Sperre für das letzte Gruppenspiel der Griechen drei Tage später gegen Gibraltar (4:0) erzwingen, um unbelastet von Gelben Karten in den wichtigeren Playoff-Spielen wieder dabei sein zu können. Im Rückspiel der Playoffs am 12. November in Griechenland ist Kostas Manolas wieder spielberechtigt.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Dortmunds irre Stürmer-Suche: Diesen Barca-Star jagt der BVB - Er soll 100 Millionen kosten

Dortmunds irre Stürmer-Suche: Diesen Barca-Star jagt der BVB - Er soll 100 Millionen kosten

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren