Nach Fehlstart

Köln-Trainer Peter Stöger: Haben am Limit gearbeitet

+
Mit seinem Team derzeit Bundesliga-Schlusslicht: Köln-Trainer Peter Stöger. Foto: Peter Steffen

Köln (dpa) - Trainer Peter Stöger ist der Meinung, er und die Mannschaft des Bundesligisten 1. FC Köln hätten in den vergangenen Jahren am Limit gearbeitet.

"Jetzt arbeiten wir ein bisschen unter dem Limit. Das ist für alle neu, und jetzt sind wir auf dem Weg, uns zurechtzufinden, die Situation anzunehmen", sagte der 51 Jahre alte Österreicher dem Fernsehsender RTL Nitro.

Nach dem fünften Platz der vergangenen Saison und der erstmaligen Teilnahme am Europapokal nach 25 Jahren belegen die Kölner mit nur einem Punkt aus sieben Erstligaspielen den 18. Tabellenplatz. Auch in der Europa League hat der FC beide bisherigen Begegnungen verloren.

Stöger-Profil auf der Vereinshomepage

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo sieht rote Karte - Superstar weint, deutscher Schiri in der Kritik

Cristiano Ronaldo sieht rote Karte - Superstar weint, deutscher Schiri in der Kritik

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Liveticker Eintracht in Marseille: Frankfurt gewinnt 2:1 und holt ersten Sieg in der Europa League

Liveticker Eintracht in Marseille: Frankfurt gewinnt 2:1 und holt ersten Sieg in der Europa League

Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig: Wen wird Adi Hütter heute auf den Platz stellen?

Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig: Wen wird Adi Hütter heute auf den Platz stellen?

Wo läuft die Champions League 2018/2019? Übertragung live im TV und im Live-Stream

Wo läuft die Champions League 2018/2019? Übertragung live im TV und im Live-Stream

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren