Nach langer Zeit auf Ersatzbank

Klose trifft wieder: Lazio im Cup-Viertelfinale

+
Miroslav Klose traf zum zwischenzeitlichen 2:0 für Lazio Rom. Foto: Di Marco

Turin - Mit dem ersten Tor von Weltmeister Miroslav Klose seit über zwei Monaten ist Lazio Rom ins Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals eingezogen. Der WM-Rekordtorschütze erzielte den zweiten Treffer zum 3:1 (2:0) beim FC Turin.

Für Klose, der zuletzt häufig nur auf der Ersatzbank saß, war es das erste Tor seit dem 3. November 2014, als er beim 3:0 gegen Cagliari Calcio zweimal getroffen hatte.

Neben Klose trafen außerdem Baldé Diao Keita (13.) und Cristian Ledesma per Foulelfmeter (57.) für Lazio. Die Gastgeber konnten nur durch Josef Martinez zwischenzeitlich verkürzen (49.). Außerdem sah Turins Torhüter Daniele Padelli die Rote Karte, nachdem er Klose im Strafraum gefoult hatte, was zum Elfmeter führte.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde