Klose trifft gegen Neapel - Lazio muss trotzdem bangen

+
Miroslav Klose (M) kommt zum Schuss gegen Neapels Keeper Mariano Andujar (grün). Foto: Alessandro Di Meo

Rom (dpa) - Weltmeister Miroslav Klose muss mit Lazio Rom um den Einzug ins Finale im italienischen Fußball-Pokal zittern. Der Hauptstadtclub kam nur zu einem 1:1 (1:0) im Halbfinal-Hinspiel gegen den SSC Neapel.

Den Führungstreffer erzielte der frühere deutsche Nationalspieler in der 33. Minute im Fallen nach einer Vorlage von Felipe Anderson. Bereits nach knapp zehn Minuten hatte der 36-Jährige seine Torgefahr mit einem Pfostentreffer unter Beweis gestellt. Den für das Rückspiel in Neapel aus Sicht der Hauptstädter äußerst unangenehmen Gegentreffer erzielte Manolo Gabbiadini (58.).

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
Am Tag nach dem Spiel: Irischer Profi tot aufgefunden
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
DFB-Team: Werner fällt aus - aber drei Spieler kehren zurück
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde
"Haben mich nur benutzt": Özil klagt über falsche Freunde