Ehemaliger Fußballprofi

Klasnic hat dritte Nierentransplantation gut überstanden

+
Ivan Klasnic hat seine dritte Nierentransplantation gut überstanden. Foto: Frederik von Erichsen

Berlin (dpa) - Der Ex-Profifußballer Ivan Klasnic hat seine dritte Nierentransplantation gut überstanden.

"Es ist hart, das alles zum dritten Mal durchzumachen. Ich hatte große Sorge, dass die Spenderniere wieder nicht funktioniert. Doch jetzt sieht es gut aus", sagte der 37-Jährige der "Bild"-Zeitung in einem am späten Freitagabend veröffentlichten Beitrag. Er fügte hinzu: "Endlich kann mein Leben wieder normal weitergehen."

Der Ex-Stürmer von Werder Bremen war eigenen Angaben zufolge am 17. Oktober in Zagreb operiert worden und ist mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen worden. Seit 2007 waren ihm bereits zwei Nieren transplantiert worden. Die seiner Mutter arbeitete lediglich ein paar Wochen, die seines Vaters leistete nach zehn Jahren auch nicht mehr genügend. Die nun eingesetzte dritte Niere stammt von einem fremden Spender, der gestorben war.

Klasnic sagte der Zeitung: "Bald kann ich wieder Wasser trinken, ohne es vorher in Millilitern abmessen zu müssen." In den nächsten zwei Monaten müsse er jedoch vorsichtig sein. "Ich muss eine Atemmaske tragen und darf mich noch nicht zu sehr bewegen. Aber bald wieder. Und dann mehr als je zuvor." Er freue sich jetzt erst mal auf seine Tochter und viel Zeit mit ihr.

Bild-Artikel mit BildPlus-Zugang

Meistgelesen

Europa-League-Auslosung im Live-Ticker: Gegner von Leipzig und Dortmund stehen

Europa-League-Auslosung im Live-Ticker: Gegner von Leipzig und Dortmund stehen

Drama in der Bundesliga: Frankfurter Fan stirbt im Stadion

Drama in der Bundesliga: Frankfurter Fan stirbt im Stadion

„2018 und ihr macht Affenlaute?“ - BVB-Profi schimpft über Atalanta-Fans

„2018 und ihr macht Affenlaute?“ - BVB-Profi schimpft über Atalanta-Fans

Neue Attraktion: Batshuayi feiert Rekordeinstand beim BVB

Neue Attraktion: Batshuayi feiert Rekordeinstand beim BVB

Trainerfrage beim FC Bayern: Matthäus träumt von Jupp - und nennt Nachfolger

Trainerfrage beim FC Bayern: Matthäus träumt von Jupp - und nennt Nachfolger

Kommentare