Insolvenzantrag gestellt

Kickers Offenbach droht erneut die Pleite

+
Die Fans der Offenbacher Kickers müssen sich einmal mehr um ihren Verein sorgen.

Offenbach - Regionalligist Offenbacher Kickers hat erneut einen Insolvenzantrag gestellt.

Im laufenden Geschäftsjahr, das am 30. Juni endet, werde nach vorläufigen Berechnungen ein Minus von rund 1,1 Millionen Euro anfallen, teilte der einstige Bundesligist am Freitag mit. Daher habe man am vergangenen Mittwoch beim Amtsgericht Offenbach einen Insolvenzantrag gestellt. "Unser gemeinsames Ziel ist es, dass uns diesmal ein echter Neuanfang gelingt", sagte OFC-Geschäftsführer Remo Kutz. Der Spielbetrieb solle fortgeführt werden.

Der Verein will in einer Pressekonferenz am Nachmittag (16.00) weitere Details bekanntgeben. Die Offenbacher Kickers hatten auch in der gerade abgelaufenen Saison den Aufstieg aus der Regionalliga Südwest in die dritte Liga verpasst. Der Verein war bereits 2013 durch ein Insolvenzverfahren gegangen.

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg