Immerhin keine OP nötig

Verletzungspech: De Bruyne fehlt ManCity monatelang

+
Unfreiwillige Auszeit: Kevin De Bruyne hat sich am, Knie verletzt.

Kevin De Bruyne wird Manchester City in den ersten Saisonmonaten fehlen. Der Belgier hat sich am Knie verletzt und muss vorerst pausieren.

Manchester - Belgiens WM-Star Kevin De Bruyne wird dem englischen Fußballmeister Manchester City lange fehlen. Wie die Citizens am Freitag mitteilten, hat sich der 27 Jahre alte Mittelfeldstar tags zuvor im Training einen Außenbandriss im rechten Knie zugezogen. Damit wird der ehemalige Wolfsburger und Bremer Bundesligaprofi der Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola "voraussichtlich drei Monate fehlen." Eine Operation sei nicht notwendig.

De Bruyne war 2015 für 76 Millionen Euro vom VfL in die Premier League gewechselt und avancierte zum absoluten Leistungsträger. In der abgelaufenen Saison steuerte er acht Tore und 16 Vorlagen zum ungefährdeten Titelgewinn der Sky Blues bei.

Im Januar 2016 hatte De Bruyne, der mit Belgien bei der WM den dritten Platz erreichte, ebenfalls im rechten Knie eine schwere Bänderverletzung erlitten und war daraufhin mehr als zwei Monate ausgefallen.

Lesen Sie auch: Juventus löst Vertrag mit Urgestein auf - „Ich liebe dieses Shirt so sehr ...“

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bayern-Star Manuel Neuer reagiert genervt auf Krisen-Fragen: „Sollen wir jetzt gegen den Abstieg spielen?“
Bayern-Star Manuel Neuer reagiert genervt auf Krisen-Fragen: „Sollen wir jetzt gegen den Abstieg spielen?“
Werder und die wütende Weihnacht vor dem Kracher gegen den FC Bayern
Werder und die wütende Weihnacht vor dem Kracher gegen den FC Bayern
Roman Bürki sichert Dortmund das Achtelfinale: Mats Hummels lobt - und veräppelt ihn
Roman Bürki sichert Dortmund das Achtelfinale: Mats Hummels lobt - und veräppelt ihn
Abstiegskampf – warum das Wort beim SV Werder auf dem Index steht
Abstiegskampf – warum das Wort beim SV Werder auf dem Index steht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren