Kritik am Videobeweis

Juventus: Allegri und Buffon haben keine Lust auf „Wasserball“

Zehn Stunden im Stadion bleiben und Erdnüsse essen? Darauf hat Juventus Turin keine Lust. Trainer Allegri und Torwart Buffon kritisieren die Einführung des Videobeweises.

Turin - Trainer Massimiliano Allegri vom italienischen Serienmeister Juventus Turin hat sich skeptisch über den Videobeweis geäußert. "Fußball wird wie Baseball in den USA: Wir bleiben zehn Stunden im Stadion und essen Erdnüsse", sagte der 50-Jährige. Allegri fürchtet, dass der Fußball immer stärker verändert wird. "Der Video-Assistent wird in Fällen eingesetzt, die subjektiv sind, und meiner Meinung nach ist das nicht gut für den Fußball und den Sport", sagte er nach dem 2:2 seiner Mannschaft bei Atalanta Bergamo, bei dem der Video Assistant Referee (VAR) zweimal eingesetzt worden war.

Buffon: „Ich fühle mich, als spielte ich Wasserball“

Erst wurde bei der Serie-A-Auswärtspartie das Tor von Mario Mandzukic zum 3:1 wegen eines Foulspiels zu Beginn der Spielsituation aberkannt, dann bekam Juventus wegen eines Handspiels einen Elfmeter zugesprochen, den der argentinische Angreifer Paulo Dybala aber vergab. "Es hat nichts mit den Entscheidungen von heute zu tun", versicherte Allegri. Auch Torhüter Gianluigi Buffon hat den Einsatz des Videobeweises kritisiert. "Ich fühle mich, als spielte ich Wasserball. Man kann nicht alle drei Minuten pausieren", sagte der 39-Jährige.

sid

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.