Serie A

Juventus Turin gewinnt Stadtduell ohne Höwedes

+
Juves Paulo Dybala leitete mit seinem Tor zum 1:0 den 4:0-Sieg im Derby gegen den FC Turin ein. Foto: Alessandro Di Marco

Turin (dpa) - Juventus Turin hat das Stadtduell der Serie A gewonnen, bleibt nach dem 4:0 (2:0) gegen den FC Turin aber Tabellen-Zweiter hinter dem ebenfalls verlustpunktfreien SSC Neapel.

Italiens Fußball- Serienmeister feierte den sechsten Sieg im sechsten Saisonspiel und liegt nur wegen der schlechteren Tordifferenz auf Platz zwei. Die Juve-Treffer im Lokalderby erzielten der Argentinier Paulo Dybala (16. und 90.+1 Minute), der Bosnier Miralem Pjanic (40.) und der Brasilianer Alex Sandro (57.).

Daniele Baselli vom FC Turin musste bereits in der 24. Minute mit Gelb-Rot vom Platz - fast 70 Minuten konnte der Titelverteidiger danach in Überzahl spielen. Spitzenreiter Neapel hat nach dem 3:2-Sieg in Ferrara ebenfalls noch eine weiße Weste.

Am kommenden Mittwoch muss Juve in der Champions League ran: Zwei Wochen nach dem 0:3 beim FC Barcelona empfangen die Italiener Olympiakos Piräus, das sein Auftaktspiel ebenfalls verloren hatte.

DFB-Nationalspieler Benedikt Höwedes fällt wegen seiner Verletzung noch für die kommenden Wochen aus und muss weiter auf sein Debüt bei Italiens Rekordmeister warten. "Natürlich habe ich mir den Start anders vorgestellt", schrieb der 29-Jährige auf Twitter. Höwedes' deutscher Teamkollege Sami Khedira musste ebenfalls weiter pausieren. Er werde aber gegen Olympiakos dabei sein, twitterte Juventus Turin.

Tweet Höwedes

Tweet Juventus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren