Dybala erzielt drei Treffer

Große Moral: Juventus dreht Spiel nach 0:2-Rückstand

+
Ungewohnte Farben: Paulo Dybala bejubelt eines seiner drei Tore für Juventus Turin im Auswärtsspiel beim FC Genua.

Im Auswärtsspiel beim FC Genua erlebt Juventus Turin einen kapitalen Fehlstart. Doch am Ende jubelt der Serienmeister - vor allem weil auf einen Torjäger Verlass ist.

Genua - Fußball-Weltmeister Sami Khedira hat mit Italiens Rekordchampion Juventus Turin trotz eines 0:2-Rückstands den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel eingefahren. Der Titelverteidiger setzte sich beim FC Genua noch mit 4:2 (2:2) durch und übernahm vorerst die Tabellenführung in der Serie A.

Ein Eigentor von Miralem Pjanic (1.) und ein Foulelfmeter von Andrej Galabinow (7.) hatten Juve früh mit 0:2 in Rückstand gebracht. Doch Paulo Dybala glich mit einem Doppelpack (14. und 45.+4/Handelfmeter) vor der Pause aus. Juan Cuadrado (62.) und erneut Dybala (90.+2) sicherten den Gästen noch den Sieg.

sid

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Gladbach ist Bayern-Bezwinger - aber kein Bayern-Jäger
Gladbach ist Bayern-Bezwinger - aber kein Bayern-Jäger
"Geschockt": Union Berlin schmeißt Keller raus
"Geschockt": Union Berlin schmeißt Keller raus
Riesiger Ekel: Fan verrichtet großes Geschäft auf der Tribüne inmitten der Zuschauer
Riesiger Ekel: Fan verrichtet großes Geschäft auf der Tribüne inmitten der Zuschauer
Nationaltrainer  Italiens: Ancelotti lehnt Angebot ab
Nationaltrainer  Italiens: Ancelotti lehnt Angebot ab
WM 2018: Southgate bleibt auch bei vorzeitigem Aus Nationaltrainer 
WM 2018: Southgate bleibt auch bei vorzeitigem Aus Nationaltrainer