Juve will Einspruch gegen Sperre für Khedira einlegen

+
Juve will gegen die Sperre für Sami Khedira vorgehen. Foto: Andreas Gebert

Turin (dpa) - Juventus Turin will Einspruch gegen die Zwei-Spiele-Sperre für seinen Fußball-Weltmeister Sami Khedira einlegen.

"Wir denken, dass es Elemente gibt, um die Begründung des Sportgerichts zu hinterfragen", sagte Sportdirektor Beppe Marotta dem "Corriere dello Sport" zu der Strafe für Khedira nach dessen Roter Karte im Derby gegen den FC Turin am vergangenen Sonntag. "Es gibt Spielraum, um zu argumentieren."

Khedira hatte beim 4:1-Sieg gegen Juves Stadtrivalen FC Turin in der 87. Minute die Rote Karte gesehen. Das Sportgericht der Serie A hatte den Mittelfeldspieler daraufhin für zwei Ligapartien gesperrt und erklärt, der 28-Jährige habe "beleidigende Bemerkungen" in Richtung des Schiedsrichters gemacht. Sollte das Urteil bestätigt werden, würde Khedira die anstehenden Partien des Tabellenführers gegen den FC Empoli und beim AC Mailand verpassen.

Kommentare

Meistgelesen

“Möglicher Schritt“: Wenger spricht über Aubameyang-Transfer
“Möglicher Schritt“: Wenger spricht über Aubameyang-Transfer
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Nations League wird ausgelost: So funktioniert der neue Wettbewerb
Nations League wird ausgelost: So funktioniert der neue Wettbewerb
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Kovac beklagt Sittenverfall im Profifußball
Kovac beklagt Sittenverfall im Profifußball