17-jähriger Senkrechtstarter

„Spätschicht“: Jugendbehörde genehmigt Arp-Einsatz

+
Jann-Fiete Arp (l.) beschäftigt die Behörden.

Trainer Markus Gisdol (48) vom Hamburger SV kann am Freitagabend gegen den SC Freiburg (20.30 Uhr/Eurosport) mit seinem Shootingstar Jann-Fiete Arp planen.

Hamburg - Die zuständige Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz genehmigte den Einsatz des erst 17 Jahre alten Stürmers für die "Spätschicht". Das berichtet die Bild-Zeitung. Eigentlich dürfen Jugendliche laut des Jugendarbeitsschutzgesetzes nur zwischen 6.00 und 20.00 Uhr beschäftigt werden. 

Ausnahmen können für "Musikaufführungen, Theatervorstellungen und andere Aufführungen" beantragt werden. Ein Bundesligaspiel könne als "andere Aufführung" bewertet werden. Auch Weltmeister Julian Draxler profitierte 2011 bei Schalke 04 von einer Ausnahmegenehmigung. Arp absolvierte bisher fünf Bundesliga-Spiele und erzielte dabei zwei Tore, am 6. Januar wird er volljährig.

SID

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren