Vertrag bis 2020

Interesse von Liverpool: Pulisic bekennt sich zu Dortmund

+
Dortmunds Christian Pulisic möchte nichts vom Liverpooler Interesse wissen. Foto: Guido Kirchner

Dortmund (dpa) - Jungstar Christian Pulisic hat sich zum Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund bekannt.

"Klipp und klar: Ich denke nicht über einen Vereinswechsel nach", sagte der Offensivspieler, an dem der FC Liverpool konkretes Interesse haben soll, der "Sport Bild": "Schließlich habe ich meinen Vertrag erst Anfang des Jahres bis 2020 verlängert."

Nach übereinstimmenden Informationen englischer Medien soll der 18-Jährige beim Verein des früheren BVB-Trainers Jürgen Klopp für den Fall eines Abgangs von Philippe Coutinho der Top-Favorit auf die Nachfolge sein. Coutinho wird vom FC Barcelona - ebenso wie der nach einem Trainingsstreik suspendierte Dortmunder Ousmane Dembélé - als Ersatz für Neymar umworben. Der Brasilianer war für 222 Millionen Euro zu Paris St. Germain gewechselt.

Ein Wechsel des BVB-Profis Emre Mor zu Inter Mailand ist derzeit nicht mehr geplant. Wie Borussia-Sportdirektor Michael Zorc den "Ruhr Nachrichten" erklärte, ist der Mor-Transfer "derzeit gescheitert". Die Dortmunder hatten den 20 Jahre alten Türken Mor in der Vorwoche für finale Gespräche mit Inter freigestellt.

Twitter-Account Christian Pulisic

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren