Serie A

Inter Mailand schlägt Genua und springt auf Platz zwei

Inters Romelu Lukaku (l) köpft den Ball ins Tor. Foto: Tano Pecoraro/LaPresse/dpa
+
Inters Romelu Lukaku (l) köpft den Ball ins Tor. Foto: Tano Pecoraro/LaPresse/dpa

Genua (dpa) - Inter Mailand hat in der italienischen Fußball-Liga Serie A den zweiten Tabellenplatz übernommen. Die Mannschaft von Trainer Antonio Conte setzte sich beim CFC Genua mit 3:0 (1:0) durch und zieht mit 76 Punkten nach 36 Spieltagen an Atalanta Bergamo vorbei (75).

Der Club des deutschen Profis Robin Gosens hatte sich am Freitagabend mit 1:1 (1:1) auswärts vom AC Mailand getrennt. Der belgische Nationalspieler Romelu Lukaku brachte Inter in Genua in der 34. Minute in Führung, Sturmpartner Alexis Sánchez (83.) und erneut Lukaku (90.+3) machten den Auswärtserfolg und den Sprung auf Platz zwei perfekt.

Spitzenreiter Juventus Turin (80 Punkte) kann am Sonntagabend mit einem Sieg gegen Sampdoria Genua den neunten Titelgewinn in Serie klarmachen.

© dpa-infocom, dpa:200725-99-923553/3

Serie A

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Chelsea - Liverpool im Live-Ticker: Stürzen Havertz und Werner Klopp im Mega-Duell vom Thron?
Chelsea - Liverpool im Live-Ticker: Stürzen Havertz und Werner Klopp im Mega-Duell vom Thron?
Chelsea - Liverpool im Live-Ticker: Stürzen Havertz und Werner Klopp im Mega-Duell vom Thron?
HSV gegen Düsseldorf im Live-Ticker: HSV mit der ersten dicken Chancen
HSV gegen Düsseldorf im Live-Ticker: HSV mit der ersten dicken Chancen
HSV gegen Düsseldorf im Live-Ticker: HSV mit der ersten dicken Chancen
FIFA-Boss Infantino nutzt die Video-Bühne: "Alles ist gut"
FIFA-Boss Infantino nutzt die Video-Bühne: "Alles ist gut"
FIFA-Boss Infantino nutzt die Video-Bühne: "Alles ist gut"
BVB-Saisonauftakt mit rund 10.000 Fans: DSW21 passen Konzept an – Appell an Stadionbesucher
BVB-Saisonauftakt mit rund 10.000 Fans: DSW21 passen Konzept an – Appell an Stadionbesucher
BVB-Saisonauftakt mit rund 10.000 Fans: DSW21 passen Konzept an – Appell an Stadionbesucher

Kommentare