Freitagsspiele 2. Liga

Ingolstadt weiter erfolgreich - Pauli gegen Aue 1:1

+
Torschütze Sonny Kittel (3.v.r.) aus Ingolstadt feiert seinen Treffer zum 3:1 gegen Bielefeld mit seinen Teamkollegen. Foto: Friso Gentsch

Bielefeld (dpa) - Der FC Ingolstadt hat am Freitag seinen Aufwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga bestätigt, der FC St. Pauli hingegen muss weiter auf den zweiten Heimsieg der Saison warten.

Der Erstliga-Absteiger gewann auswärts vor 15 005 Zuschauern gegen Arminia Bielefeld mit 3:1 (2:1) und konnte aus den vier zurückliegenden Spielen zehn Punkte holen. Für die Gäste trafen Thomas Pledl (11. Minute) Stefan Kutschke (45.+1/Foulelfmeter) und Sonny Kittel (85.). Das Bielefelder Tor erzielte Julian Börner (29.). Beide Teams waren schon vor der Pause dezimiert. Ingolstadts Marcel Gaus (13.) musste mit Gelb-Rot vom Platz, der Bielefelder Brian Behrendt (26.) sah die Rote Karte. Für die Arminia war es dritte Niederlage in Serie.

Die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen trennte sich vor 28 742 Zuschauern im Duell mit dem FC Erzgebirge Aue 1:1 (1:0). Jeremy Dudziak brachte die Hamburger nach einer Vorlage von Luca-Milan Zander in Führung (33. Minute). Sami Allagui vergab in der 49. Minute die große Gelegenheit, die Führung per Fallrückzieher auszubauen. Die Gäste aus Aue drängten auf den Ausgleich und wurden dafür belohnt, als Dennis Kempe (70.) nach einem Eckball das 1:1 erzielte. Der FC St. Pauli rückt vorläufig auf den fünften Tabellenplatz vor, während Erzgebirge Aue auf Tabellenplatz acht steht.

Spieltagsstatistik und Tabelle auf DFB-Homepage

Kommentare

Meistgelesen

Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"