Er wird länger fehlen

Bitter! HSV muss Kostic-Ausfall hinnehmen

+
Filip Kostic (l.) wird dem Hamburger SV länger fehlen.

Die Personaldecke beim Hamburger SV wird immer dünner. Nun muss der Klub um Trainer Markus Gisdol längerfristig auf Filip Kostic verzichten.

Hamburg - Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss den Ausfall eines weiteren Leistungsträgers verkraften. Mittelfeldspieler Filip Kostic zog sich am Freitagabend beim 0:2 gegen RB Leipzig einen ausgeprägten Muskelfaserriss zu, wie der Verein nach einer Kernspintomographie am Samstag mitteilte. Der serbische Nationalspieler werde mindestens vier Wochen ausfallen. Auch Rick van Drongelen ist mit Adduktorenproblemen angeschlagen.

In den ersten Wochen der Saison hatten sich bereits Aaron Hunt (Muskelfaserriss), Nicolai Müller (Kreuzbandriss) und Zugang Bjarne Thoelke (Innenbandriss) verletzt.

Angesichts der immer dünneren Personaldecke forderte HSV-Trainer Markus Gisdol die Abschaffung des Freitagstermins nach den Abstellungsperioden für die Auswahlspieler. „Ich finde, nach Länderspielen braucht man kein Freitagsspiel - es hilft dann auch niemandem. Das ist keine Dauerlösung, so machen wir ja die Spieler kaputt“, sagte der Coach am Samstag nach dem Auslaufen am Volkspark.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

Neue Enthüllung: Unsere WM-Stars sollen sich Nacht um die Ohren geschlagen haben - bis der DFB reagierte

Neue Enthüllung: Unsere WM-Stars sollen sich Nacht um die Ohren geschlagen haben - bis der DFB reagierte

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren