Pokal-Aus gegen Drittligisten

HSV nach Pokalpleite schon wieder im Krisen-Modus

+
Das Team von Markus Gisdol verlor in der ersten Pokalrunde bei Drittligist Osnabrück 1:3. 

Markus Gisdol wirkte genauso entsetzt wie Spieler und Fans des Hamburger SV. Wieder einmal muss der Hamburger SV bereits in der ersten Runde des DFB-Pokal die Segel streichen.

Osnabrück - "Ich will keine Ausreden finden,  es wäre Humbug, da was zu erzählen", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten nach dem erneuten Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals. Die peinliche Pleite beim Drittliga-Vorletzten VfL Osnabrück war bereits das neunte Mal in 30 Jahren.

"Warum es oft der HSV ist, dem das passiert, das weiß ich auch nicht", sagte der ratlose Coach. Die Saison der Fußball-Bundesliga hat noch gar nicht begonnen, und die Hamburger befinden sich schon wieder im Krisen-Modus. "Wir sind ein bisschen leidgeprüft, was diese Sachen angeht", sagte der Coach.

Gisdol will nun "eine richtig gute Reaktion zu zeigen"

Ob das erschreckend schwache Auftreten in Osnabrück Auswirkungen hat auf das erste Ligaspiel in Augsburg hat? "Es wäre uns lieber, wenn wir unbeschwert starten könnten." Viel Hoffnung macht das Spiel gegen die früh dezimierten Osnabrücker nicht. Positive Ansätze konnte auch der Coach nicht finden. "Da bist du umso mehr in der Pflicht und musst eine richtig gute Reaktion zu zeigen",  forderte Gisdol.

"Man schaut auf die Uhr, man sieht die Uhrzeit und den  Spielstand - und du weißt: Scheiße." So schilderte Andre Hahn sein Pflichtspiel-Debüt für die Profis des HSV. "Was passiert hier gerade? Eigentlich müsste das Ergebnis anders aussehen."

Euphorisch feierten die Osnabrücker. "Das ist ein großer Traum", sagte Trainer Joe Enochs. Anders als für den HSV gilt für den Vorletzten der 3. Liga: "Wir müssen die Leidenschaft mit in die Liga nehmen."

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

VfB-Sportvorstand Reschke gibt Lüge bei Aussage über Korkut zu

VfB-Sportvorstand Reschke gibt Lüge bei Aussage über Korkut zu

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren