"Gespräche in alle Richtungen"

Hoffenheim-Coach Nagelsmann: Toljan-Transfer nicht fix

+
Jeremy Toljan könnte von 1899 Hoffenheim in den kommenden Tagen zum BVB wechseln. Foto: Jan Woitas

Zuzenhausen (dpa) - Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann hat einen bevorstehenden Wechsel von U21-Europameister Jeremy Toljan zum Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund nicht bestätigt.

"Ich weiß nichts von einem fixen Transfer. Jeremy ist bei uns normal im Training und könnte am Samstag gegen Werder Bremen spielen", sagte Nagelsmann.

Die "Bild"-Zeitung hatte berichtet, Toljan werde in den kommenden Tagen für eine Ablöse von fünf Millionen Euro nach Dortmund wechseln. "Es gibt Gespräche in allen Richtungen. Sein Vertrag läuft 2018 aus, jeder weiß, was das im Fußball bedeutet", erklärte Nagelsmann.

Hoffenheim will den Kontrakt mit Toljan verlängern. Sollte dies nicht gelingen, könnte der Transfer bis zum 31. August noch über die Bühne gehen. "Wenn man einen Spieler lange ausbildet, kann es nicht das Ziel sein, ihn ablösefrei gehen zu lassen. Das wäre nicht clever, dann können wir bald die Schotten dicht machen", betonte der TSG-Trainer.

Spekulationen des Fachmagazins "kicker", wonach BVB-Jungprofi Felix Passlack zusätzlich zu einer Ablöse auf Leihbasis nach Hoffenheim wechseln könnte, wies Nagelsmann zurück. "Ich habe mit ihm noch nie ein Wort gesprochen. Stand heute wird Passlack kein Neuzugang bei uns."

"Bild"-Bericht

Jeremy Toljan bei 1899 Hoffenheim

"kicker"-Bericht

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

Neue Enthüllung: Unsere WM-Stars sollen sich Nacht um die Ohren geschlagen haben - bis der DFB reagierte

Neue Enthüllung: Unsere WM-Stars sollen sich Nacht um die Ohren geschlagen haben - bis der DFB reagierte

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren