Nach Debüt bei Juve

Höwedes fällt wegen Muskelfaserriss wieder aus

+
Fällt bei Juventus Turin erneut aus: Weltmeister Benedikt Höwedes. Foto: Alessandro Di Marco

Turin (dpa) - Der deutsche Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes muss wegen eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel schon wieder pausieren. "Ich bin unendlich enttäuscht", schrieb der frühere Schalker Bundesliga-Profi in den sozialen Netzwerken.

Die Verletzung habe er sich im Training vor dem Spitzenspiel beim SSC Neapel, das Juve am Freitagabend mit 1:0 gewonnen hatte, zugezogen. Er werde "alles dafür tun, bald wieder auf dem Platz dabei zu sein", teilte der 29-Jährige weiter mit.

Höwedes hatte erst am 26. November sein Pflichtspieldebüt für Juve gegeben. Er war im Sommer auf Leihbasis vom FC Schalke 04 zu Juventus gewechselt. Nachdem er eine Zerrung im linken Oberschenkel auskuriert hatte, zog er sich im September im Training erneut eine Muskelverletzung zu.

Mitteilung Juventus Turin

Mitteilung Höwedes

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Kroos über Rücktrittserklärung von Mesut Özil: „Wesentlich höherer Anteil an Quatsch“

Kroos über Rücktrittserklärung von Mesut Özil: „Wesentlich höherer Anteil an Quatsch“

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren