Diskussionen um Rolle

Hitzfeld stützt Bayern-Coach Ancelotti beim Thema Müller

+
Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld stärkt Carlo Ancelotti in der Causa Thomas Müller. Foto: Ingo Wagner

Freiburg (dpa) - Der ehemalige Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld hat den aktuellen Münchner Coach Carlo Ancelotti in der Debatte um die Einsätze von Fußball-Nationalspieler Thomas Müller in Schutz genommen.

"Sie haben den stärksten Kader, sie haben einen tollen Trainer und Bayern wird am Schluss auch wieder deutscher Meister", sagte Hitzfeld in Freiburg. "Müller ist halt ein deutscher Spieler. Wenn Thiago auf der Bank sitzt, dann interessiert das in Deutschland niemand. Aber wenn Müller auf der Bank sitzt, ist das fast ein politisches Thema."

Er sei selbst Trainer "und ein Trainer muss harte Entscheidungen treffen. Ein Trainer hat die Auswahl aus 23, 24 Spielern. Das ist ein schwieriger Job und man kann es nicht jedem Recht machen", betonte Hitzfeld. "Der Spieler hat es zu akzeptieren, wenn er auf der Bank sitzt. Der Trainer muss alles dem Erfolg unterordnen. Wenn Thomas Müller Topleistungen bringt, wird er über kurz oder lang auch wieder in der ersten Elf stehen."

Zuletzt hatte es Diskussionen um Müllers Rolle beim deutschen Rekordmeister gegeben, weil der Weltmeister nicht mehr so häufig in der Startelf stand. Müller selbst hatte öffentlich seine Unzufriedenheit darüber geäußert. Beim 0:2 des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim am Samstag spielte er von Beginn an.

Daten zum Spiel

Stimmen zum Spiel

Lewandowski-Interview hinter einer Bezahlschranke

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren