„Hat großes Potential“

Hertha BSC verpflichtet Lazaro fest

+
Valentino Lazaro hat seine Qualitäten bereits aufblitzen lassen.

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat den österreichischen Nationalspieler Valentino Lazaro fest verpflichtet. Der bisherige Leihvertrag mit dem 21 Jahre alten Offensivspieler wurde in ein langfristiges Arbeitspapier umgewandelt.

Berlin - Das gaben die Berliner am Donnerstag bekannt, ohne Angaben über die Laufzeit des neuen Vertrags zu machen. "Valentino hat in seiner Zeit bei uns von Anfang an gezeigt, warum wir ihn geholt haben. Er hat großes Potential und passt gut in unser Team - deshalb setzen wir langfristig auf ihn", sagte Manager Michael Preetz. 

Lazaro war im Sommer zunächst auf Leihbasis von RB Salzburg nach Berlin gewechselt, konnte per Kaufoption aber fest verpflichtet werden. Hertha sicherte sich mit der Klausel gegen möglichen Folgeschäden einer Außenbanddehnung ab, mit der Lazaro in Berlin eingetroffen war und die ihn im Sommer zu einer Pause zwang. Inzwischen hat Lazaro acht Spiele für die Berliner absolviert und dabei ein Tor vorbereitet.

SID

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Ivica Olic kritisiert HSV nach Niederlage gegen Kiel: „Dachten wohl, sie sind Bayern“

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Kroos über Rücktrittserklärung von Mesut Özil: „Wesentlich höherer Anteil an Quatsch“

Kroos über Rücktrittserklärung von Mesut Özil: „Wesentlich höherer Anteil an Quatsch“

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren