Wechsel stößt auf Unverständnis

Bundesligist feuert Trainer! Fans sehen wegen Nachfolger schwarz: „Wir sind offiziell verloren“

Fredi Bobic hat seinen Trainer beurlaubt.
+
Fredi Bobic hat seinen Trainer beurlaubt.

Der zweite Trainerwechsel der Bundesliga-Saison ist fix. Hertha BSC entlässt Trainer Pal Dardai fristlos - und stellt direkt den Nachfolger vor.

Berlin - Erst musste Mark van Bommel beim VfL Wolfsburg den Hut nehmen, jetzt trifft es Hertha-Urgestein Pal Dardai. Der Ungar darf nach einem mageren Saisonstart nicht mehr weitermachen.

Am Montagmorgen verkündete die Hertha BSC* die sofortige Entlassung Dardais. Seinen Nachfolger hat Geschäftsführer Fredi Bobic schon gefunden: Tayfun Korkut wird die Mannschaft vorerst bis zum Saisonende übernehmen. In der vergangenen Saison hatte Dardai die „Alte Dame“ vor dem Abstieg bewahrt. Weil der aktuelle Tabellenplatz 14 den eigenen Ansprüchen aber nicht genügt, zog der Klub nun die Reißleine.

Hertha BSC entlässt Pal Dardai - Tayfun Korkut übernimmt

„Wir möchten uns bei Pal Dardai ausdrücklich für seine Arbeit bedanken. Er hat die Mannschaft in der vergangenen Saison in einer schwierigen Situation übernommen und unter herausfordernden Umständen in der Klasse gehalten“, wird Bobic zitiert.

Für Korkut ist es die erste Station seit seiner Entlassung beim VfB Stuttgart* vor drei Jahren. „Mit Tayfun Korkut möchten wir der Mannschaft nun neue Impulse und neuen Input geben. Tayfun hat in der Vergangenheit schon unter Beweis gestellt, dass er ein Team nicht nur stabilisieren, sondern auch mit seiner akribischen und leidenschaftlichen Arbeit und seiner Idee vom Fußball weiterentwickeln kann“, sagte Bobic.

Hertha BSC: Fans sauer über Trainerwechsel

Bei seinen bisherigen Bundesliga-Engagements für Hannover 96, Bayer Leverkusen* und dem VfB Stuttgart war Korkut nur wenig erfolgreich. Lediglich in der Rückrunde der Saison 2017/18 holte er für den VfB 2,21 Punkte im Schnitt. Wohl auch deshalb sind die Fans der Hertha nicht unbedingt begeistert vom neuen Coach. Zudem war Dardai Publikumsliebling.

Bei Instagram* erfährt Korkut keine warmherzige Begrüßung. „Wir sind offiziell verloren“, schreibt ein Fan. Andere befürchten gar das Schlimmste: „Jetzt steigen wir ab“ und „Hey zweite Liga, hier kommt die Hertha“ ist zu lesen. „Ihr macht den Verein systematisch kaputt“, wütet ein weiterer Anhänger. Positive Kommentare gibt es nur sehr vereinzelt. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Werner freut sich auf die Werder-Revanche gegen Paderborn: „Es wird zur Sache gehen“
Werner freut sich auf die Werder-Revanche gegen Paderborn: „Es wird zur Sache gehen“
Werner freut sich auf die Werder-Revanche gegen Paderborn: „Es wird zur Sache gehen“
Schalke 04: Aufstellung gegen Erzgebirge Aue mit drei S04-Wechseln
Schalke 04: Aufstellung gegen Erzgebirge Aue mit drei S04-Wechseln
Schalke 04: Aufstellung gegen Erzgebirge Aue mit drei S04-Wechseln
BVB-Star Erling Haaland: Insider verrät jetzt zwei Transfer-Favoriten
BVB-Star Erling Haaland: Insider verrät jetzt zwei Transfer-Favoriten
BVB-Star Erling Haaland: Insider verrät jetzt zwei Transfer-Favoriten
So stehen die Chancen für Miro Muheim beim HSV zu bleiben
So stehen die Chancen für Miro Muheim beim HSV zu bleiben
So stehen die Chancen für Miro Muheim beim HSV zu bleiben

Kommentare