Er hofft auf baldiges Comeback

Gündogan: OP in München brachte die Wende

+
Ilkay Gündogan.

Berlin - Beim langzeitverletzten Ilkay Gündogan ist die Hoffnung auf ein baldiges Comeback zurück - auch dank einer Operation in München.

„So glücklich wie ich derzeit bin, war ich schon lange nicht mehr“, sagte der 23 Jahre alte Profi von Borussia Dortmund, der nach einjähriger Zwangspause wegen einer Rückenverletzung wieder im Reha-Training steht, der „Welt am Sonntag“. „Es ist wunderschön, dass ich wieder auf dem Platz mit der Mannschaft trainieren kann, auch, wenn ich mich noch auf das Laufen beschränken muss.“ Während der Zeit seiner Erkrankung habe er sich relativ häufig zurückgezogen und in seiner Freizeit kaum noch etwas gemacht, berichtete Gündogan, der die vergangenen zwölf Monate als „verlorenes Jahr“ bezeichnete.

Während seiner Leidenszeit und der Odyssee von einem Facharzt zum anderen habe er nie Angst verspürt, seine Karriere könne frühzeitig beendet sein. Vielmehr habe er zunehmend in sich hineingehorcht und dann gefühlt, dass nur ein kleiner operativer Eingriff „mir nachhaltig helfen kann. Und genau so war es ja jetzt auch“, sagte Gündogan. „Die Operation in München-Harlaching hat nur eine knappe Stunde gedauert, danach durfte ich dann schon wieder aufstehen und gehen. Ich hatte sofort wieder ein gutes, positives Gefühl.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ancelotti und Wüterich Ribéry klären Situation
Ancelotti und Wüterich Ribéry klären Situation
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen