Aus der Vergangenheit

Spanien: Guardiola wegen beleidigender Tweets gefeuert

Barcelona - Beleidigende Tweets aus der Vergangenheit haben einen spanischen Fußball-Profi nach wenigen Stunden einen Job beim FC Barcelona gekostet.

Real-Madrid-Fan Sergi Guardiola (24), Stürmer von AD Alcorcon, hatte gerade bei der drittklassigen B-Elf des Meisters unterschrieben, als empörte Barca-Fans alte Tweets von ihm herauskramten.

„Scheiß Katalanen!“ und „Auf geht“s, Madrid!„ hatte Guardiola 2013 unter anderem getwittert. Als Barcelona davon Wind bekam, wurde der Vertrag umgehend aufgelöst - nach sieben Stunden. `Er hat sich in Tweets abfällig über den Verein und Katalonien geäußert“, hieß es in der Begründung.

sid

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé
Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé
Real gewinnt Clasico - Ronaldo trifft und fliegt
Real gewinnt Clasico - Ronaldo trifft und fliegt
Videobeweis droht schnelles Ende - "Unzumutbar"
Videobeweis droht schnelles Ende - "Unzumutbar"
Hammer-Los für FCB im DFB-Pokal - BVB zieht Drittligisten
Hammer-Los für FCB im DFB-Pokal - BVB zieht Drittligisten
Schiri spricht von DFB-„Vetternwirtschaft“ - Krug ist empört
Schiri spricht von DFB-„Vetternwirtschaft“ - Krug ist empört