14. Spieltag der Bundesliga

Nächstes Drama für den FC Bayern in Gladbach - dadurch ergibt sich alarmierende Tabellensituation 

Der FC Bayern verliert das Bundesliga-Topspiel in Gladbach und taumelt nach einem Patzer von Javi Martinez in die nächste Krise. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

  • Gladbach - FC Bayern 2 :1  (0:0)
  • Rekordmeister rutscht in der Bundesliga auf Platz sieben.
  • Javi Martinez begeht in der Schlussphase einen entscheidenden Fehler.

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München 2:1 (0:0)

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Zakaria, Benes (58. Embolo), Hofmann - Plea (64. Herrmann), Stindl (85. Raffael), Thuram

Bank: Sippel (Tor), Jantschke, Wendt, Kramer, Neuhaus, Strobl, Embolo, Herrmann, Raffael

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Boateng (68. Martinez), Alaba, Davies - Goretzka, Tolisso (20. Perisic), Thiago - Müller, Coman - Lewandowski

Bank: Ulreich (Tor), Pavard, Coutinho, Cuisance, Gnabry, Javi Martinez, Perisic

Tore: 0:1 Perisic (49.), 1:1 Bensebaini (61.), 2:1 Bensebaini (90.+2, Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Update vom 12. Dezember 2019, 12.20 Uhr: Setzt Borussia Mönchengladbach den Höhenflug fort? Die Fohlen sind am Donnerstag in der Europa League gefordert. Hier gibt es den Live-Ticker.

Update vom 08. Dezember 2019, 17.15 Uhr: Die Bundesliga ist wegen der anhaltenden Krise des FC Bayern München spannend wie lange nicht, gleich mehrere Klubs haben, so der aktuelle Eindruck, Chancen auf die Deutsche Meisterschaft.

Die Tabelle gestaltet sich noch vor dem Sonntagabendspiel am 14. Spieltag wie folgt: 1. Gladbach, 31 Punkte; 2. RB Leipzig, 30 Punkte; 3. Borussia Dortmund, 26 Punkte; 4. FC Schalke, 25 Punkte; 5. SC Freiburg, 25 Punkte; 6. Bayer Leverkusen, 25 Punkte; 7. FC Bayern, 24 Punkte.

Während Dortmund, seines Zeichens selbsterklärte Meisterkandidat, wieder Fahrt aufnimmt, gibt es beim BVB derweil Riesen-Fan-Ärger wegen des limitierten schwarzen Trikots.

Bayer Leverkusen gewinnt: FC Bayern ist nur noch Siebter 

Update vom 08. Dezember 2019, 10 Uhr: Das ist bitter! Durch den 2:1-Sieg von Bayer Leverkusen über Schalke 04 rutscht der deutsche Rekordmeister in der Tabelle sogar auf den siebten Platz ab und hat nun schon sieben Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Gladbach. Aktuell wäre Bayern noch nicht einmal für die Europa League qualifiziert.

Nächsten Spieltag geht es gegen Werder Bremen - sowohl die Mannschaften von Hansi Flick als auch die von Florian Kohlfeldt stehen unter Zugzwang und braucht dringend drei Punkte. 

Ein Tag nach der Niederlage gegen Gladbach wurde auch im Doppelpass über das Spiel geredet. Doch es gab eine Neuerung in der Show, die nicht jeder akzeptierte. 

Update vom 07. Dezember 2019, 20.49 Uhr: Beim FC Bayern begann freilich schon nach der Pleite die Ursachenforschung.

Markant: Schon vor der Partie hatte TV-Experte Dietmar Hamann ein Risiko in der Aufstellung von Hansi Flick ausgemacht.  

FC Bayern in Gladbach lange das bessere Team

Fazit: Der FC Bayern geht zum zweiten Mal in Folge mit einer 1:2-Pleite vom Platz. Damit scheint der Hansi-Flick-Effekt nach dem Trainerwechsel zu diesem Zeitpunkt erstmal verpufft zu sein. 

Allerdings waren die Münchner in Mönchengladbach über weite Strecken das bessere Team und hätten in Halbzeit eins mindestens zwei Tore erzielen müssen. Mehrmals hatten die Gäste jedoch Pech im Abschluss - aber auch Unvermögen.

Gladbach kam in der zweiten Halbzeit richtig stark auf und übernahm das Spielgeschehen. Am Ende versagten Javi Martinez die Nerven, als der Baske viel zu spät dran war und Borussia-Stürmer im Sechzehner regelrecht abräumte.

Wer war in Gladbach Ihr Bayern-Spieler des Spiels? Stimmen Sie hier ab!

90. Minute + 5: Aus, aus, aus, vorbei - auch Gladbach schlägt die Bayern, die in die nächste Bundesliga-Krise taumeln.

90. Minute + 4: Die Bayern rennen nochmal an.

90. + 1 Minute: Tooooooooorrrrr!!! Gladbach - FC Bayern München 2:1, Torschütze: Bensebaini (Foulelfmeter).

Doppelpack durch den Außenverteidiger, er macht ihn rechts vom Schützen aus rein. Stramm, platziert, souverän - so schießt man Elfmeter, meine Damen und Herren! Neuer hatte die Ecke noch geahnt...


90. Minute: Elfmeter für Gladbach. Und Gelb-rote Karte gegen Martinez obendrein.

Der Baske räumt Thuram im Strafraum ab, da ist er zu langsam der Routinier, einfach zu langsam. Thuram tippt den Ball nur noch an und fliegt über die Beine des Spaniers hinweg. Klare Sache! Ist das bitter für die Bayern, ist das bitter...

88. Minute: Gelbe Karte gegen Zakaria (Gladbach). Es ist seine fünfte, damit fehlt der Schweizer am nächsten Spieltag gegen Wolfsburg.

87. Minute: Gladbach macht Druck, Gladbach macht Druck, nochmal, Gladbach macht Druck.

86. Minute: Gelbe Karte gegen Lewandowski (Bayern). Rüdes Foul vom Stürmerstar gegen den gerade erste eingewechselten Raffael. Das kennt man von ihm so nicht.

85. Minute: Wechsel bei Gladbach: Rose nimmt Kapitän runter und lässt mit Raffael nochmal einen Stürmer ran. Mutig, Chapeau!

82. Minute: Gelbe Karte gegen Martinez (Bayern). Taktisches Foul des ausgebufften Basken gegen den nicht minder ausgebufften Stindl. Beide Teams spielen mit offenem Visier.

82. Minute: Es geht hin und her. Die Münchner mühen sich, schieben jetzt deutlich nach vorne, um beim Gegner Tempo rauszunehmen. Ist das spannend...

Gladbach vergibt gegen den FC Bayern eine Riesen-Chance

80. Minute: Starker Angriff von Gladbach! Ein Riesen-Ding! Stindl nimmt am zweiten Pfosten Maß, schickt den Ball flach zurück, Neuer käme niemals ran, doch Embolo fährt den Fuß nicht raus, warum auch immer. Jetzt haben die Bayern Glück!

79. Minute: Warum kommt Gnabry eigentlich nicht? Weil der Schwabe heute morgen noch über Belastungsprobleme klagte. Anders formuliert: Der deutsche Nationalspieler fühlt sich für einen längeren Einsatz nicht bereit. Aber auch Philippe Coutinho darf nicht ran...

Unter Druck: der FC Bayern in Gladbach.

77. Minute: Die Schlussphase ist eingeleitet. Die Bayern wirken nun auch in punkto Körpersprache deutlich verunsicherter. Sie wissen: Sie müssen unbedingt dreifach punkten, um sich nicht selber vor Weihnachten noch unter Druck zu setzen. 

76. Minute: Perisic setzt sich auf links durch, drischt den Ball flach und scharf in Richtung zweiten Pfosten - einzig, da steht keiner in den roten Leiberl. Dem FC Bayern fehlen in dieser Phase die Ideen.

73. Minute: Blick auf die anderen Plätze: RB Leipzig führt gegen Hoffenheim 2:0 und ist, Stand jetzt, Tabellenführer. Borussia Dortmund spielt mittlerweile Fortuna Düsseldorf her - es steht 4:0 für den BVB. Bayern wäre, Stand jetzt, weiter Vierter der Bundesliga. Freilich zu wenig für die eigenen Ansprüche.

Gladbach setzt den FC Bayern gehörig unter Druck

70. Minute: Das Spiel hat sich völlig gedreht. Gladbach macht nun das Spiel - und gehörig Druck auf passive Bayern. Diese finden ihre Struktur nicht mehr.

Im Fußball sagt man gerne bei engen Spielen, die eine Mannschaft wollte mehr. Und die Borussia will aktuell mehr. Kann der FC Bayern nochmal dagegen halten?

Unter Bedrängnis: Bayern-Star Robert Lewandowski (re.) gegen Gladbach.

68. Minute: Wechsel bei Bayern: Flick wechselt Boateng aus, der offenbar nicht mehr frisch wirkt. Martinez soll nun die Abwehrmitte dicht machen.

64. Minute: Wechsel bei Gladbach: Plea muss angeschlagen vom Feld, für ihn lässt Rose mit Herrmann die nächste Offensivkraft ran. Der Bayern-Kontrahent spielt hier voll auf Sieg - und um die Tabellenführung. Haben wir uns das nicht Jahre lang in der Bundesliga gewünscht?

62. Minute: Gelbe Karte gegen Boateng. Der Weltmeister fährt den Ellenbogen gegen Thuram aus. Da fehlt dem Berliner schlicht die Schnelligkeit von früher, ist nicht schön, muss man aber auch mal sagen dürfen.

61. Minute: Tooooooooorrrrr!!! Gladbach - FC Bayern München 1:1, Torschütze: Bensebaini.

Direkt die Antwort der Rheinländer. Da pennen die Bayern, mein Lieber! Eckball von rechts, Thuram schneidet Goretzka den Weg zu Bensebaini ab, der richtig Wucht hinter den Ball bringt und mit seinem Kopfball Neuer keine Chance lässt.

Es zieht sich durch die Saison, der FC Bayern kann keinen frühen Punch setzen. Der Borussia-Park tobt - und hier ist wieder alles offen.

Gladbach gegen den FC Bayern: Ivan Perisic trifft zur Führung

58. Minute: Wechsel bei Gladbach: Rose nimmt den heute regelrecht aggressiven Benes raus, bringt mit Embolo den nächsten Stürmer. Die Borussia will hier keinesfalls aufstecken.

56. Minute: Neuer hatte ein Ecke der Gastgeber sicher. Viele Möglichkeiten, um sich auszuzeichnen, hatte der 33-jährige Altmeister an diesem Nachmittag, hier und heute noch nicht.

53. Minute: Gladbach wehrt sich - endlich aus Sicht aller Borussia-Fans. Das Tor wirkt, bemühen wir einen schönen Vergleich aus dem Fußball-Jargon, wie ein Weckruf. Wird aber auch aller höchste Zeit.

49. Minute: Tooooooooorrrrr!!! Gladbach - FC Bayern München 0:1, Torschütze: Perisic.

Was ist bloß mit Gladbach los? Die „Fohlen“ wirken völlig desorientiert, als habe die Pause sie schläfrig gemacht. Sie stehen zwar am eigenen Strafraum auf einer Linie, aber gut und gerne zwei bis drei Meter weg vom Mann.

Müller schaufelt den Ball auf Perisic, so stacksig, wie es außer Müller wahrscheinlich niemand auf diesem Fußball-Planeten hinbekommt. 

Sein kroatischer Kollege zimmert den Ball aufs Tor, aus dem Stand. Es fehlt die Power, doch auch Keeper Sommer schaufelt, und zwar sich die Kugel ins eigene Tor. Slapstick! 

Und wieder ein Assist von Thomas Müller für den FC Bayern.


46. Minute: Die Bayern kommen mit Volldampf aus der Kabine - und mit Sprinter Davies, der gleich Druck aufbaut. Tückische Flanke des jungen Kanadiers, der Ball rutscht Sommer zwischen den großen Handschuhen durch. Aber die Kugel fliegt auch Zentimeter am Pfosten vorbei.

46. Minute: Weiter geht es im Borussia-Park. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

FC Bayern dominiert Bundesliga-Topspiel in Gladbach

Halbzeit-Fazit: Der FC Bayern ist beim Kontrahenten klar am Drücker! München spielt Gladbach zeitweise in einer Art Powerplay regelrecht her.

Die Borussia sieht sich an den eigenen Sechzehner gedrängt, doch dem Rekordmeister fehlt dieser allerletzte Zug zum Tor, der entscheidende Pass oder die Granate aus der zweiten Reihe.

Einmal, bei einem Versuch von Kimmich, ist der Ball schon hinter der Linie. Aber eben auch ein paar Zentimeter noch auf der Linie, weswegen der vermeintliche Treffer nicht zählt. Verstehen muss man das nicht, aber sei es drum.

Gladbach lauert derweil auf Konter, gefährlich, gefährlich! Das Spiel ist völlig offen - und Sie sollten die nächsten 45 Minuten auf jeden Fall hier dabei bleiben!

45. Minute + 2: Pause in Gladbach! Bayern ist klar besser, bekommt den Ball aber nicht ins Tor.

45. Minute: Bayern versucht einen letzten Angriff auf das Tor der Gladbacher. Kimmich gibt jetzt den Initiator, zieht auch mal nach innen in die Mitte, doch sie finden die Lücke nicht. Powerplay!

Eng am Mann: Jerome Boateng (re.) gegen Marcus Thuram.

43. Minute: Nächster Torabschluss, doch der Ball geht deutlich drüber. Müller chippt den Ball ans Fünfereck auf Goretzka, der sich gegen zwei Mann behauptet, aber keinen Druck hinter die Kugel bekommt.

Gladbach befreit sich aus dem Druck des FC Bayern

40. Minute: Coman setzt sich über rechts durch, sein Schuss ist aber moderat, landet Sommer genau in den fangbereiten Armen. Es bleibt hoch spannend!

39. Minute: Gladbach kann sich freischwimmen, das Pressing der Bayern hat Kraft gekostet. Die Münchner schnaufen durch und die „Fohlen“ stehen wieder deutlich kompakter im Mittelfeld.

36. Minute: Perisicccccc!! Da muss er doch, da muss er doch...der Kroate wird mustergültig von einem mannschaftsdienlichen Lewandowski, so, wie man ihn vielleicht noch nie gesehen hat, bedient, und der Kroate hat Zeit, ganz viel Zeit. Doch er verzieht!

35. Minute: Gladbach befreit sich mal aus der Sturm-und-Drang-Phase der Bayern. Thuram sichert einen langen Ball, Lainer spielt nach außen, doch Bensebaini flankt schlampig.

31. Minute: Die Gladbacher müssen erstmal durchschnaufen. Der FC Bayern hat standesgemäß die Gestaltung über dieses Topspiel der Bundesliga übernommen. Die Borussia reagiert nur noch - und „schwimmt“ jetzt gehörig.

Torlinientechnik: Vermeintliches Bayern-Tor in Gladbach zählt nicht

29. Minute: Umstrittene Szene in Gladbach, brutal umstrittene Szene - das muss man so festhalten. Dabei ist die Bayern-Brille abgesetzt. Tage später wird diese Szene noch das Netz verzücken.

Die Torlinientechnik kommt zum Einsatz - und besagt, dass der Ball mit wenigen Zentimetern noch auf der Linie war, dabei sind rund 90 Prozent der Kugel hinter der Kreidelinie. Muss man das verstehen? Muss man das wirklich verstehen?

27. Minute: Uuuuiiiiiiiiii! War der drin? War der drin? Kimmich spielt alle Gladbacher Gegenspieler her und zieht aus rund 20 Metern herzhaft ab. Der Ball kommt mittig, aber mit Wucht und rutscht Torwart Sommer zwischen den „Hosenträgern“ durch. Der Schweizer muss nachfassen, tut das knapp vor oder auf der Linie, oder war der Ball doch dahinter?

26. Minute: Müllllllleeeerrrrr!! Der Weltmeister hat DIE Chance zur Führung. Der Ball kommt aus dem Getümmel zum Oberbayern an die Strafraumgrenze. Müller hält flach drauf, doch Sommer pariert.

Harte Zweikämpfe: Gladbach gegen Bayern.

25. Minute: Blick auf die anderen Plätze: Zwischen Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf steht es auch noch 0:0, RB Leipzig ist gegen 1899 Hoffenheim 1:0 in Führung gegangen - durch Timo Werner.

23. Minute: Gladbach leistet sich wiederholt Abspielfehler im Spielaufbau, weil die Bayern die „Fohlen“ jetzt unter Druck setzen. Hier könnte die Chance für den Rekordmeister liegen...

20. Minute: Wechsel beim FC Bayern: Tolisso muss verletzt runter, der Kroate Perisic kommt für ihn in die Partie und rückt nach rechts vorne. Müller zieht sich etwas zurück und Goretzka geht auf die Sechs.

19. Minute: Tolisso ist wohl angeschlagen. Der Franzose greift sich an den Oberschenkel.

16. Minute: Wieder Lewandowski! Feine Freistoßfinte von Thiago aus dem Stand, der Spanier chippt den Ball über die Mauer hinweg auf den Angreifer, der direkt abzieht, aber das Tor um einen halben Meter verfehlt.

Gladbach gegen den FC Bayern: Robert Lewandowski vergibt Riesen-Chance

14. Minute: Leandowskiiiiiiii!!! Die nächste große Chance für die Bayern. Das spielen die Münchner über zwei Ketten hinweg sauber aus. Gladbach hat Mühe, sich zu sortieren.

Der polnische Stürmer schlenzt den Ball neben den rechten Pfosten. Schön gemacht, aber Zählbares gibt es dafür nicht.

12. Minute: Und wieder kracht es! Davies revanchiert sich bei Benes. Der Slowake segelt theatralisch durch die Luft. Mein Lieber, hier ist ja richtig Dampf drin!

11. Minute: Coman versucht, über links Tempo aufzunehmen, wird aber rustikal von Lainer gestoppt. Also, die Gladbacher haben sich in jedem Fall vorgenommen, körperlich dagegen zu halten. Daran gibt es früh keinen Zweifel.

8. Minute: Riesen-Chance für den FC Bayern! Tolisso hält aus dem Rückraum flach drauf. Der Ball rauscht in Richtung zweiten Pfosten, wo Müller den Fuß hinhält, die Kugel abfälscht, die aber neben den linken Pfosten geht. Müller schlägt die Hände über dem Gesicht zusammen.

7. Minute: Die hitzige Szene hat dem Spiel etwas Struktur genommen. Die Bayern sind noch nicht so präsent, wie sie es sein sollten.

Gladbach gegen FC Bayern: Böses Foul von Benes gegen Davies 

5. Minute: Gelbe Karte gegen Benes (Gladbach). Erstes hartes Foulspiel von Benes gegen Davies. Da hält der Slowake die „offene Sohle“ drauf - und das gegen das Knie. Das gibt folgerichtig die Verwarnung.

4. Minute: Gladbach macht zunächst das Spiel, ist energisch am Gegner dran. Die Bayern wirken vorsichtig, Lewandowski sucht die Lücke um in die Gasse zu gehen. Hier ist gleich ordentlich Druck auf dem Kessel. So soll es sein, und nicht anders! 

3. Minute: Gladbach spielt vom Start weg sein aggressives Pressing, auch gegen die Bayern. Routinier Stindl rückt in der Zentrale auf die Zehn.

2. Minute: Erster Ball von der Grundlinie in die Box der Gladbacher. Am Fünfereck verpasst Müller die Kugel, Sommer hat den Ball sicher. 

1. Minute: Los geht es im Borussia-Park!

15.25 Uhr: Die Spannung ist kaum noch auszuhalten. Samstagnachmittag, Bundesliga, Topspiel - stellen Sie die Getränke kalt und holen Sie die Salzstangen raus. Das ist Fußball pur.

15.20 Uhr: Auch Rainer Bonhof äußert sich bei Sky. Der Vize-Präsident von Borussia Mönchengladbach erzählt: „Mönchengladbach steht Kopf! Das genießt jeder. Wir wissen aber, dass erst 13. Spieltage gespielt sind. Wir wollen das so lange wie möglich halten, das ist auch bei der Mannschaft angekommen.“

FC Bayern: Hansi Flick begründet, warum er Joshua Kimmich rechts hinten bringt

15.15 Uhr: Bayern-Coach Hansi Flick spricht bei  Sky: "Es ist ein wichtiges Spiel für uns. Wir haben gegen Leverkusen viel zu viele Chancen liegen lassen, das ist uns bewusst. Ich bin aber guter Dinge heute. Jetzt ist es an der Zeit, dass die Mannschaft zeigt, was sie im Stande ist zu leisten."

Flick begründet, warum erKimmich und nicht Pavard rechts hinten bringt: "Benji hat jedes Spiel gemacht. Für uns war wichtige, dass für vorne noch mehr Zug dazukommt. Das erhoffen wir uns durch Joshua, dass da noch mehr Zug da ist."

15.05 Uhr: Ein Blick auf sie Statistik. 102 Mal trafen beide Klubs laut kicker in der Bundesliga aufeinander.

24 Mal ging die Borussia als Sieger vom Platz, 49 Mal gewann der FC Bayern, 29 Mal trennten sich beide Vereine unentschieden. Die Münchner erzielten 195:128-Tore.

Was passiert heute? Die Spannung steigt immer weiter.

Gladbach-Coach Marco Rose: „Wir wollen Druck auf die Bayern machen“

15 Uhr: Gladbach-Coach Marco Rose ist am Sky-Mikrofon. „Die Mannschaft macht den Eindruck, dass sie gierig ist. Trotzdem müssen wir uns ab der ersten Minute vorne alles erarbeiten“, sagt der Trainer mit Blick auf seine Borussia: „Wir schauen in erster Linie auf unser Spiel und unsere Stärken, das soll uns tragen, gemeinsam mit unseren Zuschauern. Wir wollen Druck auf die Bayern machen. Dann sind sie verwundbar.“

14.40 Uhr: Und auch die Gladbacher haben ihre Aufstellung veröffentlicht. Auch hier gibt es Überraschungen. Stindl, Plea und Hofmann beginnen.

Herrmann, Jantschke und Ex-1860-Profi Neuhaus müssen auf der Bank Platz nehmen.

FC Bayern: Flick bringt Boateng, Thiago und Tolisso

14.30 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da. Und Hansi Flick überrascht und rotiert kräftig. Jerome Boateng, Thiago Corentin Tolisso und Thomas Müller spielen von Beginn.

Dauerbrenner Benjamin Pavard, der brasilianische Leihspieler Philippe Coutinho, Routinier Javi Martinez und Serge Gnabry sitzen auf der Bank.

14.20 Uhr: Welche Aufstellung für den FC Bayern wählt Hansi Flick heute? Freilich auch die Fans machen sich bei Social Media eifrig ihre Gedanken. 

Dieser Twitter-User würde eine Doppel-Sechs aus Joshua Kimmich und Thiago bevorzugen, „damit wir gegen das Gladbacher Pressing ankommen“.

Gladbach gegen den FC Bayern: Borussia vorsichtig bei Wort Meisterschaft

14.15 Uhr: Gladbach und das böse M-Wort: Gewinnt die Borussia heute gegen die Bayern, haben die Westdeutschen bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Seriensieger aus dem Süden der Republik.

Doch so richtig offensiv will niemand das Wort Meisterschaft äußern. "Natürlich haben die Träumer dieses ganz große, hehre Ziel, und sie sollen es auch haben", meinte Manager Max Eberl nun im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Eberl relativierte: „Wir müssen da sein, wenn die Großen schwächeln, und zu den Großen gehören neben Bayern auch Leipzig und Dortmund.“

Sportdirektor in Gladbach: Max Eberl.

14 Uhr: Im Mittelfeld der Gladbacher wird heute einmal mehr Denis Zakari a im Fokus stehen. Der Schweizer Nationalspieler soll längst das Interesse des BVB und des FC Bayern auf sich gezogen haben.

Gladbach gegen den FC Bayern: Denis Zakaria steht im Fokus

Heute kann sich der 23-Jährige, der meist auf der Acht spielt, quasi bei einem möglichen Arbeitgeber direkt empfehlen. Die Bayern dürften gewarnt sein - und wegen eines potentiellen Transfers vorfühlen?

„Wir wollen den Kader zusammenhalten. Dann wird man entscheiden, was passiert. Zakaria ist ein hervorragender Spieler, mit dem wir zusammenarbeiten wollen. Er hat noch Vertrag, aber verlängern wäre ein Traum“, hatte Gladbach-Manager Max Eberl unlängst im „Doppelpass“ bei Sport1 gesagt: „Verkäufe auszuschließen, ist für einen Verein wie uns unmöglich.“

Zakaria hat am Niederrhein noch Vertrag bis 2022. Gut möglich, dass er diesen nicht erfüllen wird.

13.45 Uhr: Es ist angerichtet: Da wählt die Social-Media-Abteilung aus Gladbach sicher die richtigen Worte. Der Spitzenreiter der Bundesliga trifft heute Nachmittag auf den Double-Sieger und den Topfavoriten auf die Meisterschaft: die Bayern. Und zwar hier: im Borussia-Park.

Gladbach gegen den FC Bayern: Parallel spielen den BVB und RB Leipzig

13 Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker! Der FC Bayern muss im Bundesliga-Topspiel (hier geht es um Live-Stream) bei Spitzenreiter Gladbach ran, parallel spielen Borussia Dortmund und RB Leipzig.

Fußball-Fan, was willst du mehr? Es geht an diesem Samstagnachmittag mehr denn je um die Tabellenführung im Oberhaus. Mittendrin: Die Bayern um Chefcoach Hansi Flick, der im Sommer durch Erik ten Hag und nicht durch Thomas Tuchel beerbt werden könnte.

Die Spannung ist beinahe greifbar - wir sind beim Spiel am Niederrhein live für Sie dabei!

Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München: Bundesliga-Topspiel im Live-Ticker

München - Hansi Flick, Trainer des FC Bayern München, erzählte vor dem Bundesliga-Topspiel des Rekordmeisters (Samstag, 15.30 Uhr) von seiner Kindheit. Konkret davon, dass sein Bruder schon immer Gladbach-Fan gewesen sei, und er eben Bayern-Fan.

Am Samstag werde sein Bruder aber ganz sicher für ihn sein, meinte der heute 54-jährige Badener und berichtete auf der Pressekonferenz, die tz.de* im Live-Ticker begleitete, von siegeshungrigen Spielern: „Nach dem Spiel gegen Leverkusen waren sie angefressen.“

Live-Ticker: Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München - wen stellt Hansi Flick auf?

Keine Frage, das 1:2 gegen Bayer Leverkusen ärgerte die Bayern, bei denen weiter über einen Transfer von Leroy Sané gemutmaßt wird, gewaltig. Jetzt wartet mit Gladbach ein Gegner mit ähnlicher Spielphilosophie. 

„Pressing, sie fahren mit sehr viel Dynamik ihre Angriffe - Leverkusen und Gladbach kann man vergleichen“, sagte Flick auf der Spieltags-Pressekonferenz, in der es auch um seinen möglichen Nachfolger als Bayern-Trainer, Thomas Tuchel*, ging: „Gegen Gladbach ist es wichtig, dass wir das Spiel kontrollieren. Dadurch, dass beide Mannschaften offensiv agieren, kann es viele Chancen geben. Wir müssen mutig und nach vorne verteidigen, dürfen den gegnerischen Stürmern wenig Raum lassen.“

Vor einem Gladbacher Spieler warnte der Interimscoach den Kader des FC Bayern besonders: Angreifer Marcus Thuram. „Sie haben mit Thuram vorne einen Spieler dazu bekommen, der viel Qualität und Speed hat, und der vor dem Tor sehr gefährlich ist. Sie haben sehr viel Speed und alle ziehen mit“, sagte er.

Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München im Live-Ticker: Freut sich am Ende etwa RB Leipzig?

Wer steht am Samstagabend an der Bundesliga-Spitze? Gladbach oder Bayern? Oder etwa RB Leipzig? 

Die Sachsen spielen parallel gegen 1899 Hoffenheim. Gewinnt die Mannschaft von Julian Nagelsmann und das Topspiel endet unentschieden, ist RB Erster. Doch soweit wollen es Gladbach und der FC Bayern sicher nicht kommen lassen.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Patrick Mayer

Rubriklistenbild: © dpa / Federico Gambarini

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Tabelle in der „Geld-Liga“: FC Bayern vorne dabei - ein Großklub geht durch die Decke
Neue Tabelle in der „Geld-Liga“: FC Bayern vorne dabei - ein Großklub geht durch die Decke
Nübel-Krach beim FC Bayern - Salihamidzic erteilt einer Option klare Absage: „Komplett ausgeschlossen“ 
Nübel-Krach beim FC Bayern - Salihamidzic erteilt einer Option klare Absage: „Komplett ausgeschlossen“ 
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden
Kurioser Moment live im TV: Oliver Kahn bekommt Frage gestellt - doch dann lachen alle
Kurioser Moment live im TV: Oliver Kahn bekommt Frage gestellt - doch dann lachen alle

Kommentare