Fußball-Kulturpreis 2020

"Fußball-Spruch des Jahres" kommt von Trainer Thioune

Daniel Thioune ist der Trainer des Hamburger SV. Foto: Daniel Karmann/dpa
+
Daniel Thioune ist der Trainer des Hamburger SV. Foto: Daniel Karmann/dpa

Hamburg (dpa) - HSV-Coach Daniel Thioune hat den "Fußball-Spruch des Jahres" zum Besten gegeben. Das gab die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur, die den Fußball-Kulturpreis 2020 in vier Kategorien vergeben hat, bekannt.

Der 46 Jahre alte Thioune hatte sich noch als Trainer des Ligarivalen VfL Osnabrück kritisch über jene Clubs geäußert, die im Zusammenhang mit dem Fall Bakéry Jatta Einspruch gegen die Wertung ihrer Spiele gegen den Hamburger SV in der 2. Liga einlegten. Jatta, an dessen Identität es Zweifel gegeben hatte, war in diesen Partien zum Einsatz gekommen, die unterlegenen Club hofften auf Punkte am Grünen Tisch.

"Wer es nicht schafft, gegen den HSV zu punkten, sollte nicht auf dem Rücken eines Flüchtlings, der niemandem etwas getan hat, versuchen, einen Vorteil herauszuholen, sondern besser auf die eigenen sportlichen Fehler schauen", hatte der damalige VfL-Trainer Thioune gesagt.

© dpa-infocom, dpa:201019-99-999607/2

HSV-Spielplan

HSV-Kader

Homepage Hamburger SV

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Muss Jogi Löw gehen? DFB-Entscheidung nach Krisengipfel gefallen
Muss Jogi Löw gehen? DFB-Entscheidung nach Krisengipfel gefallen
Muss Jogi Löw gehen? DFB-Entscheidung nach Krisengipfel gefallen
Siebte Niederlage in Folge für Arminia – doch es gibt noch Hoffnung
Siebte Niederlage in Folge für Arminia – doch es gibt noch Hoffnung
Siebte Niederlage in Folge für Arminia – doch es gibt noch Hoffnung

Kommentare