Deutschland gegen Slowakei

"Dieses Deutschland macht Angst!": Nationale und internationale Pressestimmen

Pressestimmen Deutschland - Slowakei
1 von 25
Pressestimmen Deutschland - Slowakei
2 von 25
Pressestimmen Deutschland - Slowakei
3 von 25
Pressestimmen Deutschland - Slowakei
4 von 25
"Weltmeister senden bedrohliche Warnung aus (...)"
Pressestimmen Deutschland - Slowakei
5 von 25
Pressestimmen Deutschland - Slowakei
6 von 25
Pressestimmen Deutschland - Slowakei
7 von 25
Pressestimmen Deutschland - Slowakei
8 von 25
Pressestimmen Deutschland - Slowakei
9 von 25

München - Deutschland ist durch einen souveränen Sieg über die Slowakei ins EM-Viertelfinale eingezogen. Die Sportmedien-Welt zeigt sich beeindruckt.

Insbesondere in den Ländern der beiden potentiellen Gegner im EM-Viertelfinale, Italien und Spanien, ist man von der Dominanz der deutschen Nationalmannschaft beeindruckt. Doch auch in anderen Ländern gilt Deutschland mittlerweile als Turnierfavorit Nummer eins.

Italien

Gazzetta dello Sport: "Deutschland macht jetzt Angst. Die Slowakei verschrottet, Italien und Spanien müssen schon jetzt zittern. Für die Slowakei war es eine Tragödie, für Deutschland ein Schritt. Diese Partie erhöht die Erwartungen für die kommende gegen Spanien oder Italien."

Tuttosport: "Deutschland erschreckt Europa. Fußball-Lektion für die Slowakei eines verlorenen Hamsiks. Absolute Dominanz des Weltmeisters, der beinahe ein Schützenfest gefeiert hätte."

Corriere dello Sport: "Wenn Deutschland ernst macht... Die Slowakei vernichtet. Nach dem, was man bisher gesehen hat, ist Deutschland der erste Kandidat auf den EM-Titel."

Spanien

El País: "Deutschland nimmt Farbe an. Der Weltmeister überwindet dank Mario Gómez seine Schwächen im gegnerischen Strafraum und schaltet die unbeholfenen Slowaken aus."

La Vanguardia: "Dieses Deutschland macht Angst. Der Weltmeister zeigt Stabilität und Torgefährlichkeit."

As: "Die Deutschen erledigen die Slowakei im Schnellverfahren."

Niederlande

De Telegraaf: "Fußball, so wie Fußball gespielt werden muss. Weltmeister Deutschland hat erneut auf unmissverständliche Weise, seine Kandidatur für den europäischen Titel angemeldet."

Österreich

Kronen-Zeitung: "Deutsche Dampfwalze überrollt Slowakei mit 3:0! Souverän, spielfreudig, kampfstark und kaltschnäuzig - Weltmeister Deutschland hat mit einem an Überlegenheit bei der laufenden Fußball-Europameisterschaft bisher nicht überbotenen Auftritt gegen die Slowakei das Viertelfinale erreicht."

Schweden

Aftonbladet: "Das Geräusch, wenn sich eine Meisterschafts-Maschine in Gang setzt: Tiki. Taka. Tyskland (Deutschland). (...) Das hier ist ein Deutschland, das Pep Guardiolas Bayern-Modell mit zur EM genommen und zu seinem eigenen gemacht hat. Es ist auch ein Deutschland, das verführerischen Fußball mit Toni Kroos als kleinem Blitzableiter spielt."

Slowakei

Internetportal Webnoviny.sk: "Die Deutschen zeigten ihre Stärke. Slowakei-Trainer Kozak redete sich nicht auf Verletzungen heraus. Aber Deutschland mit allen seinen Stars und Spielern der weltweiten Extraklasse war dann doch zu starker Kaffee für die unseren."

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden
WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden
„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel
„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel
WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder
WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder
Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt
Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt
WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“
WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

Das könnte Sie auch interessieren