Fürth besiegt Hannover 96

Sandhausen besiegt Aue 2:0 - Heidenheim rutscht ab

Die Spieler vom SV Sandhausen feiern den Treffer zur 1:0-Führung. Foto: Thomas Kienzle
1 von 5
Die Spieler vom SV Sandhausen feiern den Treffer zur 1:0-Führung. Foto: Thomas Kienzle
Heidenheims Tim Kleindienst (21) jubelt nach seinem Treffer zum 1.1. Foto: Stefan Puchner
2 von 5
Heidenheims Tim Kleindienst (21) jubelt nach seinem Treffer zum 1.1. Foto: Stefan Puchner
Die Fürther Spieler (r) feiern den Sieg über Hannover 96. foto: Hans-Martin Issler
3 von 5
Die Fürther Spieler (r) feiern den Sieg über Hannover 96. foto: Hans-Martin Issler
Der Bielefelder Torschütze Fabian Klos (M) feiert seinen Treffer zum 2:1 mit Malcolm Cacutalua und Sören Brandy (r). Foto: Friso Gentsch
4 von 5
Der Bielefelder Torschütze Fabian Klos (M) feiert seinen Treffer zum 2:1 mit Malcolm Cacutalua und Sören Brandy (r). Foto: Friso Gentsch
Kaiserslauterns Robert Glatzel jubelt über sein Tor zum 1:0. Foto: Uwe Anspach
5 von 5
Kaiserslauterns Robert Glatzel jubelt über sein Tor zum 1:0. Foto: Uwe Anspach

Eine hohe Niederlage kostet Hannover 96 die Tabellenführung. Bielefeld setzte sich gegen 1860 durch, der FCK feiert einen späten Siegtreffer. Heidenheim verliert am Samastag gegen Nürnberg und Sandhausen besiegt Aue.

Düsseldorf (dpa) - Nach nur vier Tagen ist Hannover 96 wieder von der Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga gestürzt, während der SV Sandhausen vor dem Pokalspiel gegen Schalke am Samstag gegen Aue einen Sieg holt. Heidenheim verliert daheim gegen den FC Nürnberg.

Die Niedersachsen, die erst am Montag Platz eins erobert hatten, verloren am Freitagabend überraschend deutlich mit 1:4 (0:2) bei der SpVgg Greuther Fürth und mussten nach der höchsten Saisonniederlage Verfolger Eintracht Braunschweig wegen der schlechteren Tordifferenz vorbeiziehen lassen.

Im Abstiegskampf besiegte Arminia Bielefeld mit 2:1 (2:1) 1860 München. Der 1. FC Kaiserslautern schlug die Würzburger Kickers durch ein spätes Tor mit 1:0 (0:0). Am Samstag rutscht der SV Heidenheim durch die 2:3 (1:1)-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg ab. Sandhausen fährt einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen Aue ein.

SpVgg Greuther Fürth - Hannover 96 4:1 (2:0)

Die SpVgg Greuther Fürth hat Hannover 96 von der Tabellenspitze geschossen. Nach zuletzt sechs Pflichtspielniederlagen der Franken gegen die Niedersachsen gewann das Team von Trainer Janos Radoki Dank einer hocheffektiven Offensive mit 4:1 (2:0). Vor 8465 Zuschauern sorgten Serdar Dursun mit einem Doppelpack (16./64. Minute), Marcel Franke (21.) und Veton Berisha (67.) für den höchsten Fürther Saisonsieg. Für Hannover traf kurz vor Schluss Edgar Prib (87.).

Arminia Bielefeld - 1860 München 2:1 (2:1)

Dank Doppeltorschütze Fabian Klos ist Arminia Bielefeld im Abstiegskampf ein wichtiger Erfolg gelungen. Mit 2:1 (2:1) besiegten die Bielefelder den ebenfalls abstiegsgefährdeten TSV 1860 München. Arminia-Kapitän Klos (11./38. Minute) war mit seinen beiden Toren der Mann des Abends, auch wenn bei den Gästen Winter-Neuzugang Christian Gytkjaer bei seinem Debüt einen Treffer erzielte (13.). Bielefeld kletterte durch den Heimerfolg in der Tabelle vorerst auf den Relegationsplatz und liegt noch zwei Zähler hinter den Münchnern.

1. FC Kaiserslautern - Würzburger Kickers 1:0 (0:0)

Nach sechs Spielen ohne Sieg hat der 1. FC Kaiserslautern wieder einen Erfolg gelandet. Vor 19 943 Zuschauern gelang den Pfälzern im ersten Rückrunden-Heimspiel ein 1:0 (0:0) gegen die Würzburger Kickers. Der erst 120 Sekunden zuvor eingewechselte Robert Glatzel erzielte in der 81. Minute den Siegtreffer für die Roten Teufel, die sich gegen den Tabellensiebten aber äußerst schwer taten. Dank der drei Punkte kletterten die Pfälzer mit nun 22 Zählern vorübergehend auf den zwölften Platz.

1. FC Heidenheim - 1. FC Nürnberg 2:3 (1:1)

Der 1. FC Heidenheim hat den Anschluss an die Aufstiegsplätze verloren. Dem 1. FC Nürnberg unterlag die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt 2:3 (1:1). Die Tore von Tim Kleindienst (41. Minute) und John Verhoek waren zu wenig (90.+2). Früh war Heidenheim durch den Treffer von Abdelhamid Sabiri in Rückstand geraten (4. Minute). Patrick Kammerbauer (68.) und erneut Sabiri (79.) sorgten für die zweite Heidenheimer Niederlage in der Rückrunde. Der FCH rutschte auf den siebten Rang ab (29 Zähler). Die auswärtsstarken Nürnberger rückten an das obere Tabellendrittel heran (28).

SV Sandhausen - FC Erzgebirge Aue 2:0 (0:0)

Der SV Sandhausen hat sich mit einem Erfolg auf das Pokal-Achtelfinale gegen den FC Schalke 04 eingestimmt. Gegen den FC Erzgebirge Aue gewann Sandhausen 2:0 (0:0) und schaffte mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel einen perfekten Start in die Rückrunde. Eine gute Woche nach dem 3:0 bei Fortuna Düsseldorf profitierte der SVS von einem Eigentor durch Aues Christian Tiffert (50. Minute). Zudem traf Andrew Wooten (76.). Sandhausen verbesserte sich auf den fünften Rang. Aue musste einen Rückschlag im Kampf um den Klassenverbleib hinnehmen und belegt mit 16 Punkten den 17. Tabellenplatz.

Informationen zum Spieltag auf bundesliga.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé
Jetzt bricht Castro das Schweigen: Das denkt der BVB-Spieler über Dembélé
Real gewinnt Clasico - Ronaldo trifft und fliegt
Real gewinnt Clasico - Ronaldo trifft und fliegt
Hammer-Los für FCB im DFB-Pokal - BVB zieht Drittligisten
Hammer-Los für FCB im DFB-Pokal - BVB zieht Drittligisten
Sammer über Dembele: „Das geht nicht“
Sammer über Dembele: „Das geht nicht“
Werner nur als schwarze Silhouette: Was war da denn los?
Werner nur als schwarze Silhouette: Was war da denn los?