Magull-Seitfallzieher bleibt unbelohnt

Knappe Niederlage gegen Schweden: Deutschland verschenkt Führung im Viertelfinale

+
Lina Magull brachte die DFB-Elf per Seitfallzieher in Führung.

Deutschlands Fußballerinnen scheiden gegen Schweden aus. Der Traum von Olympia platzt im Viertelfinale. 

Rennes - Die deutschen Fußball-Frauen sind im Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Frankreich ausgeschieden. Durch die 1:2 (1:1)-Niederlage gegen Schweden verpasste das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nicht nur den Einzug ins Halbfinale, sondern auch die Teilnahme an den Olympischen Spielen im nächsten Jahr in Tokio.

Vor 25 301 Zuschauern im Roazhon Park von Rennes hatte Lina Magull die deutschen Fußballerinnen in der 16. Minute in Führung gebracht, doch Schweden konterte durch Sofia Jakobssn nur sechs Minuten später (22.). Kurz nach der Pause (48.) gerieten die Olympiasiegerinnen von Rio durch den Treffer von Stina Blackstenius in Rückstand und erholte sich davon nicht mehr. Auch die Einwechslung von Spielmacherin Dzsenifer Maroszan, die sich beim WM-Auftakt vor drei Wochen einen Zeh gebrochen hatte, zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte nichts.

Während die deutsche Auswahl am Sonntag die Heimreise antreten muss, trifft Schweden im Halbfinale am kommenden Mittwoch in Lyon auf die Niederlande. Der Europameister von 2017 war zuvor mit einem 2:0 (0:0)-Sieg gegen Italien erstmals in eine WM-Vorschlussrunde eingezogen. Das zweite Halbfinale am Dienstag bestreiten England und Titelverteidiger USA.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bayerns neuer Torhüter ein Bankdrücker? Schalkes Trainer entscheidet nach 0:5-Debakel
Bayerns neuer Torhüter ein Bankdrücker? Schalkes Trainer entscheidet nach 0:5-Debakel
Thomas Müller spricht über möglichen FCB-Abschied im Sommer - schon 2014 wäre er fast gegangen
Thomas Müller spricht über möglichen FCB-Abschied im Sommer - schon 2014 wäre er fast gegangen
ZDF: Katrin Müller-Hohenstein mit äußerst gewagtem Outfit - TV-Zuschauer reagieren mit lautem Spott
ZDF: Katrin Müller-Hohenstein mit äußerst gewagtem Outfit - TV-Zuschauer reagieren mit lautem Spott
FCB-Trainer ab dem Sommer? Gute Chancen bei einem Kandidaten - er könnte Wunschspieler gleich mitbringen
FCB-Trainer ab dem Sommer? Gute Chancen bei einem Kandidaten - er könnte Wunschspieler gleich mitbringen

Kommentare