Vor Spiel gegen Deutschland

Frankreich besiegt Wales im Test mit 2:0

+
Frankreichs Antoine Griezmann (l) jubeln über einen Treffer gegen Wales. Foto: Rrancois Mori

Paris (dpa) - Vier Tage vor dem Vergleich mit der deutschen Nationalmannschaft in Köln hat die französische Fußball-Auswahl das Team aus Wales in einem Testspiel sicher mit 2:0 (1:0) bezwungen.

In Saint-Denis leitete Bayern-Neuzugang Corentin Tolisso den Führungstreffer der Gastgeber ein, hob den Ball sehenswert nach 18 Minuten in den Strafraum, wo Atlético-Madrid-Torjäger Antoine Griezmann im Fallen volley zur Führung verwandelte.

Für den drückend überlegenen WM-Teilnehmer sorgte Olivier Giroud mit seinem Treffer zum 2:0 nach 71 Minuten für die Entscheidung. Kylian Mbappé hatte den Schützen im Strafraum angespielt. Der abgefälschte Schuss des Arsenal-Stürmers landete im Waliser Tor.

Bei den Gästen fehlte weiterhin Superstar Gareth Bale, der sich im Training erneut eine Verletzung zugezogen hatte. Nach Angabe seines Vereins Real Madrid laboriert Bale an einer Zerrung im linken Oberschenkel. Der 29 Jahre alte Flügelstürmer hatte wegen einer Wadenverletzung schon seit September kein Spiel mehr bestritten und stand eigentlich vor dem Comeback.

Informationen zu den Testspielen bei fifa.com

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.