Bei der Heimpleite gegen M‘gladbach

Flaschenwurf: Nagelsmann entschuldigt sich für „dumme Aktion“

+
Julian Nagelsmann.

Diese Frustaktion ging nach hinten los. Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann ließ seinen Ärger über ein Gegentor gegen Mönchengladbach an einer Flasche raus - und traf einen Zuschauer.

Sinsheim - Trainer Julian Nagelsmann hat sich nach der 1:3-Niederlage von 1899 Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach für einen missglückten Flaschenwurf entschuldigt. „Ich hatte heute eine sehr dämliche, dumme Aktion“, sagte der 30-Jährige am Samstag bei der Pressekonferenz nach dem Bundesliga-Spiel. Nagelsmann wollte nach dem Ausgleich der Gladbacher vor lauter Wut eine Trinkflasche an die Wand hinter der Trainerbank feuern. Sie rutschte ihm jedoch aus den Fingern, touchierte kurz die Überdachung der Trainerbank und flog hoch in die Zuschauerränge. Dort traf sie einen Mann direkt am Kopf.

Kurz nach dem Schlusspfiff war Nagelsmann zu dem Zuschauer geeilt, entschuldigte sich und umarmte ihn. „Es tut mir leid. Das war eine dumme Aktion, die mir nicht passieren darf - und auch nicht mehr passieren wird.“ Der Mann blieb offenbar unverletzt. Er erwiderte jedenfalls lächelnd die Umarmung des Hoffenheimer Trainers.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren