Wegen Mittelfinger-Geste

FIFA ermittelt gegen England-Profi Alli

+
Hat ein Disziplinarverfahren: Englands Alli Dele. Foto: Ina Fassbender

Berlin (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat ein Disziplinarverfahren gegen den englischen Nationalspieler Dele Alli eingeleitet.

Der 21-Jährige vom Premier-League-Club Tottenham Hotspur hatte während des WM-Qualifikationsspiels der Three Lions gegen die Slowakei (2:1) im Londoner Wembleystadion den Mittelfinger gezeigt. Zuvor war ein erhoffter Freistoßpfiff ausgeblieben.

Nach Spielschluss versicherte Alli jedoch, dass die Geste in der 77. Spielminute nicht Schiedsrichter Clement Turpin aus Frankreich galt, sondern als Scherz mit Mitspieler Kyle Walker gemeint war. Die Fernsehbilder dokumentierten die Geste eindeutig.

Kommentare

Meistgelesen

VfB trifft auf Bayer - Besondere Partie für Reschke
VfB trifft auf Bayer - Besondere Partie für Reschke
Ruhender Pol beim HSV - Bruchhagen gefällt der Job
Ruhender Pol beim HSV - Bruchhagen gefällt der Job
DFB: Akademie-Votum, Regionalliga-Reform und Lahm-Ehrung
DFB: Akademie-Votum, Regionalliga-Reform und Lahm-Ehrung
Beste Liga der Welt? - Bundesliga in Europa schlecht wie nie
Beste Liga der Welt? - Bundesliga in Europa schlecht wie nie
Derby-Kracher in Manchester: Mourinho will Guardiola stoppen
Derby-Kracher in Manchester: Mourinho will Guardiola stoppen