Freitagsspiele

FCK bleibt Tabellenletzter - Duisburg gewinnt in Sandhausen

+
Kaiserslauterns Phillipp Mwene (r) und Bochums Dimitrios Diamantakos kämpfen um den Ball. Foto: Uwe Anspach

Kaiserslautern (dpa) - Die Krise des 1. FC Kaiserslautern in der 2. Fußball-Bundesliga geht mit einem Unentschieden gegen den VfL Bochum weiter, während der MSV Duisburg seinen seinen positiven Aufwärtstrend mit einem Sieg in SV Sandhausen fortgesetzt.

Der FCK kam am Freitag trotz einer kämpferisch starken Leistung nicht über ein 0:0 gegen den VfL Bochum hinaus und bleibt Tabellenletzter. Vor 19 086 Zuschauern auf dem Betzenberg erspielte sich der ersatzgeschwächte ehemalige Bundesligist zwar mehrere gute Torchancen, scheiterte aber erneut an seiner mangelnden Effizienz und verpasste den zweiten Saisonsieg. Die größte Chance vergab Nicklas Shipnoski mit einem Schuss an die Latte (58.). Die Bochumer treten unter Interimstrainer Jens Rasiejewski weiter auf der Stelle, das Remis war das dritte sieglose Spiel des VfL in Serie.

Die Mannschaft von Ilia Gruev gewann am Freitagabend allerdings glücklich mit 1:0 (1:0) beim SV Sandhausen und bestätigte vor 5652 Zuschauern ihre Auswärtsstärke. Moritz Stoppelkamp (8. Minute) traf in einer nur phasenweise guten Partie zum fünften Auswärtssieg in dieser Saison. Der MSV rückte in der Tabelle zunächst auf Rang zwölf vor und bleibt der Angstgegner von Sandhausen: Noch nie konnte der SVS in der 2. Liga gegen Duisburg gewinnen. Der Abwärtstrend der Kurpfälzer, die einige gute Torchancen vergaben, setzt sich mit vier sieglosen Spielen in Serie fort.

1. FC Kaiserslautern

VfL Bochum

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren