Transfermarkt

FC Liverpool holt Oxlade-Chamberlain vom FC Arsenal

+
Alex Oxlade-Chamberlain kommt vom FC Arsenal nach Liverpool. Foto: Hannah Mckay

Liverpool (dpa) - Der FC Liverpool hat den englischen Fußball-Nationalspieler Alex Oxlade-Chamberlain vom Liga-Konkurrenten FC Arsenal verpflichtet. Das gab der Verein von Trainer Jürgen Klopp bekannt.

Der 24 Jahre alte Oxlade-Chamberlain unterschrieb demnach einen "langfristigen" Vertrag bei den Reds. Die genaue Laufzeit wurde nicht bekannt. Laut britischen Medien soll der FC Liverpool umgerechnet rund 38 Millionen Euro Ablösesumme bezahlen, die sich noch durch Bonuszahlungen auf 43 Millionen Euro erhöhen kann.

"Ich bin erfreut, bei Liverpool unterschrieben zu haben", wurde Oxlade-Chamberlain auf der LFC-Website zitiert. Derzeit trainiert der 27malige Nationalspielern mit den "Three Lions" auf dem Gelände des englischen Fußballverbands in Burton upon Trent. Auch Klopp zeigte sich erfreut: "Ich bin sehr, sehr glücklich, dass wir Alex verpflichtet haben", sagte der Coach. "Die Nachricht zu bekommen, dass er nun einer von uns ist, war fantastisch."

Für den FC Arsenal spielte Oxlade-Chamberlain in der Premier League 132 Mal. Laut Medienberichten lag dem Mittelfeldspieler ein neues Angebot der Gunners vor, das er ablehnte. Auch der englische Meister FC Chelsea war an Oxlade-Chamberlain interessiert. Angeblich sollen sich die Londoner Lokalrivalen Arsenal und Chelsea schon über den Transfer einig gewesen sein. Doch Oxlade-Chamberlain zog den Wechsel an die Anfield Road vor.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
Nach 0:0 in Freiburg: Sammer-Kritik perlt am HSV ab
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
WM-Basiscamp: Löw hat noch zwei Wochen Zeit
Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
Ticker: Südkorea hat keine Angst vor Hammer-Los Deutschland
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
3:1-Sieg in Mainz: Augsburg setzt starke Saison fort
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"
Bosz bleibt BVB-Trainer - Zorc: "Wollen Turnaround schaffen"