Ein Hauch von Königsklasse im Unterhaus

Transfer in die 2. Liga: Ex-Champions-League-Sieger mit dem FC Bayern spielt ab sofort für Sandhausen

Prominenter Transfer in der 2. Bundesliga: Der SV Sandhausen sichert sich die Dienste eines früheren Champions-League-Siegers mit dem FC Bayern.

  • Ein Hauch von Champions League in der 2. Bundesliga*.
  • Der SV Sandhausen sichert sich die Dienste eines früheren Königsklassen-Spielers.
  • Mit dem FC Bayern* gewann er 2013 gar den Henkelpott.

Sandhausen - Prominenter Neuzugang für die 2. Bundesliga*. Der SV Sandhausen verstärkt sich mit Diego Contento. Der frühere Bayern-Spieler wechselt ablösefrei vom Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf in die Kurpfalz. 

Diego Contento: Ex-Champions-League-Sieger mit dem FC Bayern spielt ab sofort in der 2. Liga

Contento war in Düsseldorf wegen einer langwierigen Verletzung nie über die Reservistenrolle hinaus gekommen und schlägt mit dem SVS nun ein neues Kapitel in seiner Vita auf. Der 30-Jährige kann bereits auf eine bewegte Karriere zurückblicken.

Zwischen 2010 und 2014 bestritt der ehemalige U20-Nationalspieler 49 Bundesliga-Spiele für den FC Bayern München*. Im Champions-League-Finale 2012 gegen Chelsea durfte der Linksverteidiger gar von Beginn an auflaufen. Weil David Alaba, Holger Badstuber und Luiz Gustavo aufgrund einer Gelbsperre fehlten, beorderte ihn der damalige Bayern-Coach, Jupp Heynckes in die erste Elf des „Finale dahoam“. 

Ein Blick in niedergeschlagene Gesichter: Diego Contento mit Anatoliy Tymoshchuk und Jerome Boateng nach dem verlorenem „Finale dahoam“.

Das Endspiel wurde aber bekanntlich vielmehr zum „Fiasko dahoam“, das die Bayern jedoch im Folgejahr mit dem Triumph im deutschen Finale gegen Borussia Dortmund korrigieren konnten. Contento spielte in dieser Saison keine Rolle beim FCB und kam in London nicht zum Einsatz. Der gebürtige Münchner darf sich aber dennoch Champions-League-Sieger nennen, da er in einem Gruppenspiel über 90 Minuten zum Einsatz kam.

Diego Contento: Vom FCB nach Bordeaux und zurück nach Deutschland 

2014 verabschiedete sich Contento dann aus der Landeshauptstadt und wechselte nach Frankreich zu Girondins Bordeaux. Bei Les Girondins kam Contento in vier Jahren auf starke 94 Spiele (drei Tore, vier Vorlagen), weshalb sich der Linksfuß auch in Deutschland wieder in den Blickpunkt spielte.

2018 verpflichtete ihn dann der damalige Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, wo Contento jedoch nie glücklich wurde. Am Ende einer auch von Verletzungen geprägten Zeit (Kreuzbandriss, Sprunggelenksverletzung) stehen insgesamt 22 Profiminuten - im Pokal* bei Rot-Weiß Koblenz. 

Diego Contento: Neues Kapitel SV Sandhausen - Ex-Bayern-Profi wechselt ins Unterhaus

Nun soll seine Karriere noch einmal Fahrt aufnehmen. Beim SV Sandhausen gehört Contento gewiss zum Stammpersonal, zumal der auslaufende Vertrag des etatmäßigen Linksverteidigers, Leart Paqarada, noch nicht verlängert wurde. Ein Wechsel scheint möglich. Fans des SV Sandhausen dürfen sich in Zukunft also auf die prominente Außenverteidigerzange Diego Contento und Dennis Diekmeier freuen. Ein Hauch von Champions League (as) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Andreas Gebert

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kai Havertz: Transfer fix? Plumpes Detail lässt Chelsea-Fans ausrasten
Kai Havertz: Transfer fix? Plumpes Detail lässt Chelsea-Fans ausrasten
Schick sieht Leipzig "ein bisschen frischer" als Atlético
Schick sieht Leipzig "ein bisschen frischer" als Atlético
DFL-Rechtevergabe: Monopolkommission kritisiert Kartellamt
DFL-Rechtevergabe: Monopolkommission kritisiert Kartellamt
Neururer leitet VDV-Proficamp für vereinslose Spieler
Neururer leitet VDV-Proficamp für vereinslose Spieler

Kommentare