Berliner Olympiastadion mit neuem Grün

Neuer Rasen für Länderspiel und DFB-Pokal-Finale

+
Das Olympiastadion Berlin bekommt einen neuen Rasen.

Berlin - Das Berliner Olympiastadion rüstet sich für die heiße Fußball-Phase des Jahres. Noch vor dem Heimspiel von Fußball-Bundesligist Hertha BSC gegen Schalke 04 wird am 7. März mit der Verlegung eines neuen Rasens begonnen.

Damit wird auch das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am 26. März sowie das DFB-Pokalfinale am 21. Mai im Olympiastadion auf neuem Grund stattfinden. Für die Verlegung der 8000 Quadratmeter Rasenfläche braucht es rund zweieinhalb Tage.

Zuletzt hatte vor allem Borussia Dortmund nach dem 0:0 in der Bundesliga den schlechten Zustand des Rasens kritisiert. Herthas Manager Michael Preetz hatte daraufhin geunkt, dass man den Rasen auf jeden Fall bis zum erneuten Duell beider Teams im DFB-Pokalhalbfinale am 20. April liegen lassen wolle. Daraus wird nun nichts.

Bereits am 19. April muss der FC Bayern in der Allianz Arena gegen den SV Werder Bremen im anderen Halbfinale des DFB-Pokals ran. Der Sieger ist der zweite Teilnehmer für das DFB-Pokalfinale in Berlin.

sid/mko

Kommentare

Meistgelesen

Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
FC Bayern holt WM-Torschützenkönig James Rodriguez von Real
FC Bayern holt WM-Torschützenkönig James Rodriguez von Real
Champions-League-Paarungen stehen fest
Champions-League-Paarungen stehen fest
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
US-Liga: Schweinsteiger bei All-Star-Spiel in der Startaufstellung
US-Liga: Schweinsteiger bei All-Star-Spiel in der Startaufstellung