Tag zum Vergessen:

„Ganz froh, dass ein Großteil hinter mir ist“ - Ex-Bayern-Star redet sich in Rage

+
Mario Gomez (2.v.l.) erzielte den wohl ersten „irregulären Hattrick“ der Geschichte.

Ex-Nationalspieler Mario Gomez (34) hat nach der Niederlage des VfB Stuttgart beim SV Sandhausen (1:2) in der 2. Fußball-Bundesliga harsche Kritik am Videobeweis geäußert.

  • Mario Gomez hat für den VfB Stuttgart einen „irregulären Hattrick“ erzielt.
  • Im Anschluss lästerte der Ex-Bayern-Star über den Videobeweis.
  • Er sei froh, dass ein Großteil seiner Karriere bereits hinter ihm liege, sagte Gomez nach Abpfiff.

Stuttgart - "Das System im Moment ist einfach scheiße", sagte der Angreifer bei Sky: "Für uns Stürmer ist es eine Katastrophe."

Mario Gomez hatte beim Gastspiel in Sandhausen gleich dreimal getroffen (10., 45.+3, 71.) - dreimal wurden seine Tore nach Ansicht der Videobilder allerdings von Schiedsrichter Harm Osmers (Hannover) wieder zurückgenommen. Der Stuttgarter hatte bei allen Aktionen minimal im Abseits gestanden.

Mario Gomez nach „irregulärem Hattrick“ sauer: „Der Schiri sagt mir dreimal ...“

"Der Schiri sagt mir dreimal, dass es drei Zentimeter waren. Dann frage ich, ob die drei Zentimeter mit der Technik, die wir haben, wirklich überprüft werden können. Wenn die Kamera aus 45 Grad schräg draufschaut, wie sollen die das sehen?", monierte der ehemalige Spieler des FC Bayern, der zugab, dass er zunächst ein Freund des Videobeweises gewesen sei. Seine Meinung habe sich aber mittlerweile geändert. Wie heidelberg24.de* berichtete, redete sich VfB Stuttgart-Stürmer Mario Gomez richtiggehend in Rage.

Video: Mehrheit der Trainer für Videobeweis

"Ich bin ganz froh, dass ein Großteil meiner Karriere hinter mir ist und ich mich nicht mehr die nächsten zehn Jahre mit diesen Dingen auseinandersetzen muss", sagte Gomez, der seine aberkannten Treffer als "ersten irregulären Hattrick der Geschichte" bezeichnete, dem SWR.

sid

Auch bei Gomez‘ ehemaligem Arbeitgeber lief es am Wochenende nicht rund: Der FC Bayern erlebte in der Allianz Arena einen gebrauchten Tag.

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Achtung, FCB! Luca Waldschmidt schwärmt von Traumverein - es ist ein Konkurrent der Münchner
Achtung, FCB! Luca Waldschmidt schwärmt von Traumverein - es ist ein Konkurrent der Münchner
Mauricio Pochettino: Wird er neuer Trainer beim FC Bayern? Würfel offenbar gefallen 
Mauricio Pochettino: Wird er neuer Trainer beim FC Bayern? Würfel offenbar gefallen 
Niederschmetternde Prognose: Sky gibt FC Bayern fast keine Chance mehr auf den Meistertitel
Niederschmetternde Prognose: Sky gibt FC Bayern fast keine Chance mehr auf den Meistertitel
Hertha BSC flirtet mit Kovac - jetzt herrscht Klarheit in der Trainerfrage
Hertha BSC flirtet mit Kovac - jetzt herrscht Klarheit in der Trainerfrage

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren