Beim Spiel in Bremen

Abstiegskampf: Augsburg vertraut Altintop

+
Im Abstiegskampf gefragt: Halil Altintop soll den FC Augsburg aus dem Tabellenkeller führen.

Augsburg - Vor der Reise nach Bremen plagen den FC Augsburg erhebliche Personalsorgen. Trainer Markus Weinzierl zaubert einen fast schon vergessenen Routinier aus dem Hut.

Der FC Augsburg setzt im Abstiegsduell der Fußball-Bundesliga beim SV Werder Bremen auf Erfahrung. Der 33 Jahre alte Halil Altintop werde am Samstag (15.30 Uhr) in der Startelf auflaufen, kündigte FCA-Trainer Markus Weinzierl am Freitag an: "Er hat unser volles Vertrauen." Mittelfeldspieler Altintop hat in dieser Saison seinen Stammplatz beim FCA verloren. In 13 Ligaspielen erzielte der frühere Leistungsträger noch kein Tor.

Die Augsburger plagen vor dem Spiel beim Tabellennachbarn weiterhin erhebliche Personalprobleme. Neben den verletzten oder noch nicht wieder fitten Verhaegh, Callsen-Bracker, Stafylidis, Trochowski, Ji und Moravek fallen auch die gesperrten Feulner und Koo aus. "Wir wissen um unsere Situation. Aber wir haben uns im Abstiegskampf immer wieder bewährt. Das gibt uns Selbstvertrauen", sagte Weinzierl. Mit einem Sieg würde der Drittletzte (27 Punkte) in der Tabelle an Bremen (28) vorbeiziehen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer
Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer