Europa League

FC Arsenal bleibt auf Kurs - 100. Tor von Giroud

+
Arsenals Olivier Giroud (l) jubelt mit Teamkollege Theo Walcott über seinen Treffer zum 4:1 gegen Baryssau. Foto: Sergei Grits

Berlin (dpa) - Der FC Arsenal hat mit dem Jubiläumstor von Stürmer Olivier Giroud einen weiteren Schritt in Richtung K.o.-Runde in der Europa League gemacht.

Die Gunners, die auf zahlreiche Stammspieler wie Mesut Özil, Alexis Sanchez oder Alexandre Lacazette verzichteten, siegten am Donnerstag bei BATE Borissow 4:2. Giroud erzielte dabei sein 100. Tor im Arsenal-Trikot. Hinter Arsenal hat nun Roter Stern Belgrad nach dem 1:0 beim 1. FC Köln in Gruppe H die besten Chancen auf das Weiterkommen.

In der Berliner Gruppe J hat der ukrainische Club Sorja Luhansk überraschend 1:0 (1:0) bei Athletic Bilbao gewonnen und den zweiten Platz hinter Berlin-Bezwinger Östersunds FK übernommen.

In Gruppe C gewann Sporting Braga nach dem 2:1 in Hoffenheim auch sein Heimspiel gegen Istanbul Basaksehir mit 2:1 (1:1) und führt damit die Tabelle an.

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel verbuchte der frühere Champions-League-Sieger AC Mailand beim etwas glücklichen 3:2 (1:0) gegen HNK Rijeka. Dagegen wartet der vom Ex-Hamburger Thorsten Fink trainierte österreichische Club Austria Wien nach dem 2:2 (1:1) weiter auf den ersten Sieg in Gruppe D.

Infos zur Europa League

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Diagnose da! So geht es Mohamed Salah - Liverpool-Star meldet sich bei Twitter

Diagnose da! So geht es Mohamed Salah - Liverpool-Star meldet sich bei Twitter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.