Gütetermin vor Arbeitsgericht

Ex-Trainer Düwel klagt gegen Union

+
Norbert Düwel.

Der frühere Trainer Norbert Düwel hat gegen seine Entlassung beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin Klage beim Arbeitsgericht Berlin eingelegt

Das Gericht setzte am Donnerstag eine Güteverhandlung für den 16. Oktober an.

Düwel war am 31. August bei Union beurlaubt worden, nachdem das Team in den ersten sechs Pflichtspielen des Jahres sieglos blieb. Sein Vertrag lief ursprünglich bis 2017. Düwel hatte im Sommer 2014 sein Amt bei Union angetreten und mit dem Team in der abgeschlossenen Saison der 2. Bundesliga den siebten Platz belegt.

Vor dem Gericht geht es nun um die Höhe der Abfindung. Hätte Düwel innerhalb von drei Wochen keine Klage eingelegt, wäre die Kündigung von ihm akzeptiert worden. Die erste Verhandlung vor Gericht dient nun dazu, Probleme zu klären und zu prüfen, ob eine gütliche Einigung zwischen beiden Seiten möglich ist.

„In Verfahren vergleichbarer Art ist häufig eine gütliche außergerichtliche Einigung erzielt worden“, sagte Martin Dreßler, der Pressesprecher des Berliner Arbeitsgerichts, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen
Köln legt keinen Protest ein, fordert aber DFB-Stellungnahme
Köln legt keinen Protest ein, fordert aber DFB-Stellungnahme