Ehemaliger Trainer sieht Köln als möglichen Absteiger

Ex-Effzeh-Coach Daum: "Relegationsplatz für mich das Maximum"

+
Christoph Daum sieht schwarz für seinen EC-Club 1. FC Köln.

Christoph Daum, ehemaliger Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln, geht davon aus, dass die Geißböcke bis zum Saisonende gegen den Abstieg kämpfen werden.

Köln - "Die Kölner können wieder den Anschluss an den Relegationsplatz schaffen - aber das ist für mich das Maximum, das in dieser Saison zu erreichen ist", sagte Daum im exklusiven Interview mit Sky Sport News HD

"Die Frage ist, inwiefern in den Führungsgremien die notwendigen kritischen Fragen gestellt werden. Davon kann ich im Augenblick nicht groß etwas sehen. Es ist immer dieses kölsche 'Mer stonn zesamme', nur dann muss man sich darüber im Klaren sein, was die Konsequenz ist - der mögliche Abstieg." 

Eine etwaige Entlassung von Trainer Peter Stöger käme für den 64-Jährigen zu spät: "Von den Ergebnissen her ist der Zeitpunkt schon überschritten. Bei ganz vielen Vereinen wäre ein Trainerwechsel schon längst erfolgt."

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren