Europa League

Europa-Reise für Hertha BSC geht in Bilbao zu Ende

+
Hertha BSC und Trainer Pal Dardai sind aus der Europa League ausgeschieden. Foto: Alvaro Barrientos

War das bitter: Hertha geht zweimal in Führung, doch Bilbao schafft durch zwei Elfmeter den Ausgleich und kurz vor Schluss auch noch den Siegtreffer. Die Europa-Reise der Berliner beendet.

Bilbao (dpa) - Trotz eines lange Zeit mutigen Auftritts in Bilbao und des schon vierten Treffers von Rekord-Einkauf Davie Selke ist Hertha BSC aus der Europa League ausgeschieden.

Gleich zwei Elfmeter, die jeweils Berlins Innenverteidiger Sebastian Landkamp verursachte und Althletic-Stürmer Aritz Aduriz verwandelte (35. und 66. Minute) sowie ein Tor von Inaki Williams (82.) beendeten durch das 2:3 (1:2) die erste internationale Saison des Berliner Fußball-Bundesligisten seit acht Jahren.

Dabei hatten Matthew Leckie (26. Minute) und Rekord-Einkauf Selke (36.) eine in der ersten Hälfte couragierte Hertha zweimal in Führung gebracht. Doch nach der Pause drehte der achtmalige spanischen Meister vor 50 000 Zuschauern im Stadion San Mamés das Spiel. Mit vier Punkten bleibt Hertha damit abgeschlagener Tabellenletzter.

Nach ihrer abenteuerlichen Anreise spielten die Berliner wie angekündigt zunächst kompakt, machten die Räume defensiv eng und setzten auf schnelle Gegenstöße. Der Australier Mathew Leckie tauchte gleich in der Anfangsphase gefährlich vor dem Tor der Basken auf. Nach schönem Zuspiel von Mitchell Weiser hatte Davie Selke, der als einziger Stürmer den Vorzug vor Kapitän Vedad Ibisevic bekommen hatte, die große Chance zur Führung. Doch der Hertha-Rekordeinkauf brachte auch aus bester Position den Ball nicht an Iago Herrerin vorbei, der auch den Nachschuss von Fabian Lustenberger stark hielt (12.).

Das mutige Spiel der Berliner, die immer wieder geschickt Nadelstiche setzten, wurde durch Leckie belohnt. Der überraschend in die erste Elf gerückte Mittelstädt flankte scharf, der Australier köpfte zu seinem ersten Europa-League-Tor ein. Für den besten Hertha-Torschützen der Saison war es das erste Spiel für die Blau-Weißen seit einem Monat, holte er doch mit Australien das Ticket für die WM im nächsten Jahr.

Auch der Ausgleich, der aus heiterem Himmel fiel, schockte die Gäste nicht. Nach einem Zweikampf von Sebastian Langkamp an Inaki Williams hatte der italienische Schiedsrichter Paolo Tagliavento auf Elfmeter entschieden. Atletico-Topstar Aduriz ließ Thomas Kraft keine Chance, der im Europacup statt Stammkeeper Rune Jarstein spielt. In ihren dunkelblauen Trikots und weißen Hosen spielten die Gäste weiter keck auf. Leckie verlängerte einen Ball auf Valentino Lazaro. Die präzise Eingabe nickte Selke zur erneuten Hertha-Führung ein.

Die Gastgeber verschärften angesichts der drohenden Heimniederlage nach der Pause das Tempo, Hertha kam kaum noch aus der eigenen Hälfte. Der Druck wurde immer größer. Der achtmalige spanische Meister und 24-malige Pokalsieger, in der Premira Division nur auf Rang 15, benötigte allerdings einen weiteren Elfmeter zum Ausgleich. In einem Luftduell war erneut Langkamp der Pechvogel, der Kapitän spielte diesmal den Ball mit der Hand. Kraft war auch beim zweiten Elfmeter von Aduriz in der richtigen Ecke, konnte den Ball aber nicht halten. Und es kam noch schlimmer: Inaki Williams traf nach einem Freistoß mit einem Konter mitten ins Berliner Herz. Völlig freistehende vergab Selke in der Nachspielzeit den verdienten Ausgleich.

Kader Hertha BSC

Spielplan Hertha BSC

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren