Turnier in Frankreich

EM: Eröffnungsspiel im ZDF, ARD zeigt Finale

+
Am 10. Juni geht's los: Die EM 2016 steigt mit 24 teilnehmenden Teams.

Mainz/München - Die öffentlich-rechtlichen Sender haben die Spiele der EM 2016 untereinander aufgeteilt. Auch die deutschen Gruppen-Partien sind bereits fest vergeben.

Das erste Spiel für das Zweite, das letzte für das Erste: ARD und ZDF haben vier Tage nach der Auslosung der Fußball-Europameisterschaft die Live-Übertragungen aufgeteilt. Die beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sender haben die Rechte für alle Partien in Frankreich erworben.

Das ZDF beginnt am 10. Juni kommenden Jahres mit dem Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien. Die ARD darf dafür das Endspiel am 10. Juli zeigen.

Die ARD eröffnet die Übertragungen von den Spielen der deutschen Mannschaft am 12. Juni gegen die Ukraine und zeigt zudem die Partie gegen Nordirland am 21. Juni. Das dritte deutsche Gruppenspiel gegen Polen überträgt am 16. Juni das ZDF. Das TV-Sender RTL hatte die Qualifikationsspiele der deutschen Elf übertragen.

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
Coach Enrique verliert nach PSG-Schmach die Nerven
Coach Enrique verliert nach PSG-Schmach die Nerven
Unverständnis: BVB bekommt komplette Hooligan-Daten nicht
Unverständnis: BVB bekommt komplette Hooligan-Daten nicht
Schwarzer Abend für BVB-Torjäger Aubameyang
Schwarzer Abend für BVB-Torjäger Aubameyang
TV-Sender Sky entschuldigt sich für Falschmeldung
TV-Sender Sky entschuldigt sich für Falschmeldung