64-Jähriger nicht selbst erschienen

England: Ex-Trainer Bennell in 36 weiteren Missbrauchsfällen schuldig gesprochen

Der ehemalige Jugendtrainer Barry Bennell ist im Missbrauchsskandal im englischen Fußball am Dienstag von einem Gericht in Liverpool in 36 Fällen für schuldig befunden worden.

Zuvor hatte sich der 64-Jährige bereits in sechs anderen Fällen schuldig bekannt.

Bennell, ehemaliger Jugendcoach von Crewe Alexandra und auch bei Manchesters City und Stoke City tätig, werden Vergehen an elf Jungen zur Last gelegt. Die Vorfälle sollen sich zwischen 1979 und 1990 ereignet haben. Das Gericht prüft derzeit noch weitere Fälle, sodass es noch nicht zu einem abschließenden Urteil der Geschworenen gekommen ist.

Bennell war am Dienstag wegen einer Erkrankung nicht persönlich vor dem Court erschienen und wurde live zugeschaltet. Er war bereits zuvor wegen diverser Sexualvergehen in den USA und Großbritannien verurteilt worden.

SID

Rubriklistenbild: © AFP

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren