Attacke auf Aachens Klitzpera

Eklat bei Alemannia: Jugendcoach verletzt Sportchef 

Aachen - Sportchef Alexander Klitzpera vom Regionalligisten Alemannia Aachen ist am Montagabend von einem Jugendtrainer des Klubs körperlich attackiert worden und musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Zuvor hatte Klitzpera dem Co-Trainer der U19 während der routinemäßigen Trainersitzung mitgeteilt, dass er nicht mehr mit ihm plane. Anschließend griff der 49-jährige Belgier den ehemaligen Bundesligaprofi an und verletzte diesen im Gesicht und an der Hand.

Alemannia stellte noch am Abend gegen den Jugendtrainer Anzeige bei der Polizei wegen Körperverletzung. Zudem wurde ihm fristlos gekündigt, er darf den Tivoli und alle Trainingsplätze der Alemannia nicht mehr betreten. „Bei allen Emotionen im und um den Fußball dürfen Grenzen nicht überschritten werden. Körperliche Gewalt hat in unserem Verein nichts zu suchen. Durch alle Gremien hinweg verurteilen wir dieses nicht tolerierbare Verhalten aufs Schärfste“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Christian Steinborn.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Hasenhüttl kritisiert Bayern-Tour - und fängt sich harten Konter ein
Hasenhüttl kritisiert Bayern-Tour - und fängt sich harten Konter ein
Tor des Jahres? Hier spielt Barcas Topstar Neymar eine ganze Abwehr schwindelig
Tor des Jahres? Hier spielt Barcas Topstar Neymar eine ganze Abwehr schwindelig
Rauball wundert sich über Hoeneß-Aussagen: „Klein wenig überrascht“
Rauball wundert sich über Hoeneß-Aussagen: „Klein wenig überrascht“
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent