Bei 1899 Hoffenheim zu Gast

„Qual der Wahl“: Frankfurt fehlt nur ein Langzeitverletzter

+
Freut sich auf das Duell mit 1899 Hoffenheim: Frankfurts Trainer Niko Kovac kann personell beinahe aus dem Vollen schöpfen.

Mit beinahe optimalen Voraussetzungen tritt Eintracht Frankfurt am Samstag bei 1899 Hoffenheim an. Trainer Niko Kovac muss nur auf einen Profi verzichten.

Frankfurt/Main - Eintracht Frankfurt kann im Fußball-Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr) bei 1899 Hoffenheim personell aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben morgen wieder die Qual der Wahl. Lediglich Marco Russ wird wohl noch ausfallen“, sagte Trainer Niko Kovac am Freitag. Mit einem Sieg im Duell mit dem Fünften könnten die siebtplatzierten Hessen an den Hoffenheimern (plus ein Punkt) in der Tabelle vorbeiziehen. „Wir haben uns gut auf Hoffenheim vorbereitet“, betonte Kovac. „Aber Julian Nagelsmann lässt sich gerne Denkaufgaben für seine Kollegen einfallen.“

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren